Löhrmann lädt CDU zu Einzeltermin für Schulkonsens ein

Schulministerin Sylvia Loehrmann
Schulministerin Sylvia Loehrmann
Foto: dapd/Henning Kaiser
Nach der Absage der CDU an Schulkonsens-Gespräche unter Einschluss der Linken bekommen die Christdemokraten ein „Einzelgespräch“. Es sei jetzt nicht die Zeit für „taktische Spielchen“, erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann. Sie sei „überrascht“ vom Verhalten der CDU.

Düsseldorf.. Nach der Absage der CDU an Schulkonsens-Gespräche unter Einschluss der Linken bekommen die Christdemokraten ein „Einzelgespräch“.

In Absprache mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) werde sie die CDU „im Interesse der Sache“ zu einem gesonderten Termin einladen, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Montag.

Es sei jetzt nicht die Zeit für „taktische Spielchen“, erklärte Löhrmann. Sie sei „überrascht“ vom Verhalten der CDU. Gleichwohl nehme Rot-Grün einen neuen Anlauf für einen Konsens. Am Freitag beraten somit zunächst SPD, Grüne, FDP und Linke über die künftige Schulpolitik. Ob und wann es zu dem gesonderten Termin von Rot-Grün mit der CDU kommt, blieb zunächst offen. (dapd)

 
 

EURE FAVORITEN