Karl Lauterbach bei RTL: Üble Prognose! DIESE Vorhersage ist ein Schlag für die Zuschauer

Karl Lauterbach: Vom Corona-Mahner zum Gesundheitsminister

Karl Lauterbach: Vom Corona-Mahner zum Gesundheitsminister

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist er einer der bekanntesten Politiker Deutschlands. Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Seit sich das Coronavirus immer breiter in Deutschland ausgebreitet hat, war Lauterbach Dauergast in den Talkshows von ARD und ZDF. Wir stellen dir den SPD-Politiker vor.

Beschreibung anzeigen

Die Mahnungen von Karl Lauterbach kommen nicht bei jedem gut an. Viele ärgern sich über die schlechten Prognosen des Politikers.

Jetzt wird Karl Lauterbauch im Interview mit RTL deutlich.

Karl Lauterbach bei RTL: Steigende Infektionszahlen – Politiker wird deutlich

Die Infektionszahlen steigen unaufhörlich an. Schuld daran ist die Omikron-Variante. Doch wie lange wird es noch so weitergehen? Karl Lauterbach gibt im Interview mit RTL eine Prognose ab – und die dürfte vielen gar nicht gefallen.

-------------

Mehr über Karl Lauterbach:

  • Der 58-Jährige ist seit Dezember 2021 Bundesgesundheitsminister.
  • Der Mediziner ist Professor für Gesundheitsökonomie an der Universität zu Köln.
  • Seit 2005 sitzt der SPD-Politiker im Bundestag.
  • Lauterbach war früher CDU-Mitglied.
  • Früher war eine Fliege sein modisches Markenzeichen.

-------------

Zunächst aber eine gute Nachricht: Der Meldeverzug von Weihnachten dürfte aufgeholt sein. Das heißt, dass die Dunkelziffer womöglich etwas niedriger liegt als an den Feiertagen und kurz danach.

+++ Karl Lauterbach will drei Dosen für Erfüllung von Impfpflicht +++

Dennoch liege die Dunkelziffer wohl um Faktor 2, schätzt Lauterbach. Das heißt: Die Zahl der Ansteckungen ist doppelt so hoch wie die Zahlen, die momentan gemeldet werden. Damit läge auch die Inzidenz (aktuell 553,2) höher – womöglich bei rund 1000.

Karl Lauterbach bei RTL: Zahl der ungeimpften Menschen beunruhigt

Lauterbach setzt sich zudem weiterhin für eine Impfpflicht ein. Der Grund: Er rechnet nicht damit, dass die Pandemie tatsächlich gänzlich vorbei sein wird, sondern dass es im Herbst eine neue Mutante geben wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass es keine gebe, sei sehr gering. Das heißt also, dass sich das Corona-Karussell im Herbst wohl weiterdrehen wird. Wenngleich dank der Impfungen hoffentlich etwas langsamer.

-------------

Mehr News zu Karl Lauterbach

Karl Lauterbach verkündet sonderbare Erfolgsmeldung – sie wirft große Frage auf

Karl Lauterbach: ZDF-Sendung erhebt Vorwürfe – hat er HIER völlig übertrieben?

Karl Lauterbach: Pflegekräfte sind auf 180 – „Wirklich schäbig“, „Heuchler“

Karl Lauterbach: Silvester-Attacke auf sein Büro – „Einfach nur traurig“

-------------

Sorgen macht sich Lauterbach, dass es eine „rekombinierte Variante“ geben könnte. Eine solche hätte die Infektiosität von Omikron – und die Krankheitsschwere der Delta-Variante. Wenn de Zahl der Ungeimpften dann weiter so hoch sein sollte wie jetzt, würde wieder eine Belastung des Gesundheitssystems drohen, berichtet RTL.

Kindergeld: Du wartest noch auf deine Auszahlung im Januar? Hier findest du das genaue Datum!

Dein Kindergeld ist noch nicht angekommen? HIER findest du den Auszahlungstermin >>> (evo)