Jens Spahn meldet sich – er spricht darüber, wie es ihm als Covid-19-Patient geht

Nicht nur Corona: das waren die größten Epidemien der Menschheit
Beschreibung anzeigen

Nun hat sich ausgerechnet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit dem Coronavirus infiziert. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach äußerte kurz darauf eine Vermutung, wie das passieren konnte.

Am Mittwochnachmittag machte Jens Spahn seinen positiven Corona-Test öffentlich, nun wandte er sich am Sonntag mit einer Videobotschaft an die Öffentlichkeit.

Jens Spahn meldet sich aus der Corona-Quarantäne

25. Oktober, 12.45 Uhr: Am Sonntagvormittag richtete sich der an Covid-19 erkrankte Gesundheitsminister Jens Spahn an die Öffentlichkeit. Er postete ein Video auf seiner Twitter- und Facebook-Seite.

+++ Lockdown light: Die heftigen Corona-Forderungen der Kanzlerin +++

„Zuerst einmal möchte ich mich herzlich bedanken für die vielen Genesungswünsche, die mich erreicht haben“, sagt Spahn in dem Video.

Dann appelliert er an die Bürgerinnen und Bürger, sich weiter an die AHA-Regel zu halten. „Bitte machen sie weiter mit und hören sie nicht auf diejenigen, die verharmlosen und beschwichtigen. Es ist ernst! Wir wissen, was dieses Virus anrichten kann, gerade bei Menschen mit Vorerkrankungen und den Älteren“, so Spahn. Auch bei jüngeren Patienten könne es zu schwersten Verläufen kommen, warnt der CDU-Minister in dem Clip.

Es brauche nun einen „Kraftakt“, denn man sei gegen das Virus nicht machtlos, wenn man die Regeln einhält. Spahn ging jedoch nicht darauf ein, wie und wo er sich selbst angesteckt hat.

Ihm selbst gehe es „den Umständen entsprechend recht gut“. Die Erkältungssymptome seien bislang nicht stärker geworden.

Karl Lauterbach stellt Vermutung über die Corona-Infektion von Jens Spahn an

Es war DIE Nachricht im politischen Berlin am Mittwoch: Jens Spahn hat Corona! Schnell kam Hohn und Spott aus den Reihen der AfD. Die Bundestagsabgeordnete Joana Cotar twitterte: „Da ich davon ausgehe, dass Herr Spahn alle seine eigenen Maßnahmen und Vorschriften eingehalten hat, stellt sich mir die Frage, wie das denn nur passieren konnte.“ Noch provokanter formuliert es ihr Abgeordneten-Kollege Stephan Protschka: „Der nächste Beweis, dass entweder Masken nichts bringen oder sich Jens Spahn nicht an seine Vorgaben hält!? Ich behaupte, die Maskenpflicht bringt nichts gegen Corona.“

Dass Corona-Masken einen vollumfänglichen Schutz bieten, hatten weder Jens Spahn noch Virologen behauptet. Zur Frage, wie sich der CDU-Politiker mit dem Virus infiziert hat, hat auch SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach eine Vermutung.

-----------------------

Mehr über Jens Spahn:

  • Der 40-jährige ist seit 2018 Bundesminister für Gesundheit.
  • Bereits seit 2002 ist er CDU-Bundestagsabgeordneter.
  • Spahn machte zunächst eine duale Berufsausbildung zum Bankkaufmann und studierte dann als Bundestagsabgeordneter Politikwissenschaft.
  • Mit seinem Ehemann kaufte er jüngst eine Villa in Berlin-Darlehm.

-----------------------

Jens Spahn ist Corona-positiv: Karl Lauterbach hat diese Befürchtung

Lauterbach, der ebenfalls wie Spahn immer wieder vor einer heftigen zweiten Corona-Welle warnte, postete über Twitter: „Ich weiß, wie vorsichtig er selbst immer war. Das zeigt nur, wie hoch das Infektionsrisiko heute für jeden ist.“ Spahns Infektion fällt zusammen mit dem dramatischen Anstieg der Fallzahlen. Am Donnerstag meldete das Robert-Koch-Institut 11.287 registrierte Neuinfektionen. Die Botschaft von Lauterbach lautet also: Wenn es selbst den umsichtigen Minister trifft, sind wir derzeit alle stark gefährdet.

Wo hat sich Jens Spahn mit Corona angesteckt?

Offen bleibt derzeit die Frage, wo sich der Gesundheitsminister mit dem Coronavirus angesteckt hat. Noch am Mittwochvormittag saß Spahn am Kabinettstisch. Da wusste er noch nichts von seiner Infektion. Allerdings hätten die Ministerinnen und Minister alle die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten, teilte ein Regierungssprecher mit. Am Montag nahm Spahn an einem Krebs-Symposium im Berliner Axel-Springer-Verlagsgebäude teil. Auf einem Foto auf Bild.de sieht man, dass Spahn dabei eine Schutzmaske trug und Abstand zu anderen Diskussionsteilnehmern hielt.

---------------

Weitere Politik-News:

SPD-Chefin Saskia Esken erhält Nachricht von Ashton Kutcher – und springt sofort an

Maybrit Illner (ZDF): Corona-Knatsch! FDP-Chef Lindner DARUM außer sich: „Was ist das für ein Vokabular?“

US-Wahl 2020: Trump und Biden liefern sich emotionale TV-Debatte – doch alle reden nur über SIE

---------------

Am Abend bedankte sich der 40-jährige CDU-Politiker via Twitter für die zahlreichen Genesungswünsche. „Ich bin in häuslicher Isolation und erhole mich mit aktuell nur Erkältungssymptomatik. Allen, mit denen ich Kontakt hatte, wünsche ich, dass sie gesund bleiben. Geben wir weiter aufeinander acht!“

 
 

EURE FAVORITEN