Karl Lauterbach überrascht mit Aussage! Ob er noch weiß, was er vor einigen Monaten gesagt hat?

Coronavirus: Diese Symptome sprechen für COVID-19

Zahlreiche Menschen auf der Welt haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) sind Frauen und Männer von einer SARS-CoV-2-Infektion etwa gleich häufig betroffen. Männer erkranken jedoch häufiger schwer als Frauen. Es gibt einige Symptome, die auf eine mögliche Infektion hinweisen können.

Beschreibung anzeigen

Kaum einer ist durch die mediale Präsenz in der Corona-Krise so in den Fokus gerückt, wie er. Karl Lauterbach, Gesundheitsexperte der SPD.

Er ist der ewige Mahner in der Corona-Krise. Nun überrascht Karl Lauterbach in einem Porträt der „taz“ , mit einer Aussage, die sich vor wenigen Monaten, noch ganz anders angehört hatte. Damals war Lauterbach Gast in der ARD-Talkshow „Hart aber Fair“ und machte eine drastische Prognose.

Karl Lauterbach rudert überraschend zurück! Ob er noch weiß, was er vor einigen Monaten gesagt hat?

Es war im April diesen Jahres, während des ersten Lockdowns. Karl Lauterbach, war schon damals Dauergast in deutschen TV-Shows. Gegenüber Frank Plasberg in der ARD machte der SPD-Politiker eine drastische Prognose: „Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir zu einer Normalität wie wir sie letztes Jahr gekannt haben - auch in der Schule - frühestens 2021, vielleicht sogar nach den neuesten Studien erst 2022 zurückkommen.“

Seitdem ist viel passiert. Nach einem vergleichsweise milden Sommer, befinden wir uns nun mitten im zweiten Lockdown. Zunächst nur für November geplant, ist es wahrscheinlich, dass wir auch im Dezember mit herben Einschränkungen rechnen müssen. >>> Hier liest du alle Entwicklungen in unserem Corona-Ticker.

Doch es gibt Hoffnung. Nicht nur Karl Lauterbach vertraut den potenziellen Impfstoffen von Biontech und Moderna. Möglicherweise kann in Kürze mit den Impfungen begonnen werden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet damit, dass noch im Dezember die ersten Impfungen getätigt werden können.

-----------------------------------------

Das ist Karl Lauterbach:

  • Karl Wilhelm Lauterbach wurde am 21. Februar 1963 in Düren geboren
  • Er ist Politiker, Epidemiologe und Gesundheitsökonom
  • Karl Lauterbach ist Mitglied der SPD
  • Er sitzt seit 2005 im Deutschen Bundestag

-----------------------------------------

Und trotzdem kommt es überraschend, dass Karl Lauterbach nun eine Prognose wagt, die komplett der aus dem April widerspricht. Der SPD-Politiker rudert zurück.

In dem taz-Artikel, in dem der Gesundheitspolitiker porträtiert wird, kommt die Frage auf, wann das Drama Corona weitgehend vorbei sei? Die Antwort Lauterbachs überrascht. „Im nächsten Sommer“, sagt er klar und deutlich. Von den drastischen Vermutungen, dass das Leben erst 2022 wieder dem vor Corona ähnele, keine Spur mehr.

-----------------------------------------

Weitere News:

Alkohol auf Party alle – sieben Menschen sterben, weil sie DAS trinken

Lidl-Kunde bringt Pfand zurück – am Automaten kassiert er eine krasse Ansage

Flughafen Frankfurt: Mann macht beunruhigende Beobachtung – „Mir schwant Übles“

-----------------------------------------

Bleibt zu hoffen, dass er mit der neuen Prognose Recht behält.

Bundestag: Gregor Gysi kandidiert erneut, weil Union und SPD DAS nicht erreicht haben

Ebenso wie Karl Lauterbach ist auch Gregor Gysi Abgeordneter im deutschen Bundestag. Er sitzt mit kurzer Unterbrechung seit der Wiedervereinigung 1990 im Parlament. Und auch im kommenden Jahr will er wieder kandidieren. Nun erklärte er, wieso er noch immer nicht genug hat und was er unbedingt miterleben möchte. Hier die ganze Geschichte.

 
 

EURE FAVORITEN