Joe Biden postet neues Büro-Foto – für Angela Merkel ist der Anblick ein Albtraum

Angela Merkel dürfte ein neues Foto von Joe Biden nicht gefallen.
Angela Merkel dürfte ein neues Foto von Joe Biden nicht gefallen.
Foto: picture alliance/dpa/AP | Evan Vucci, IMAGO / IPON

Der neue US-Präsident Joe Biden hat sich im Weißen Haus eingerichtet. Traditionell gehören dazu auch zwei Hunde. Doch obwohl es sich dabei sogar um zwei prächtige deutsche Schäferhunde handelt, dürfe ein neues Foto wohl ein echter Schreck für Bundeskanzlerin Angela Merkel sein.

Wird Angela Merkel etwa DAS erwarten, wenn sie Joe Biden im Oval Office besucht?

Joe Biden: Sein neues Foto dürfte Kanzlerin Angela Merkel erschrecken

Es ist kein Geheimnis: Die Bundeskanzlerin hat es nicht so mit Hunden. Seit sie mal gebissen wurde, geht sie den Vierbeinern lieber aus dem Weg. Russlands Präsident Wladimir Putin piesackte die Kanzlerin 2007 bei einem Staatsbesuch damit, dass er zu dem Treffen seinen Hund Koney mitbrachte. Hinterher gestand Merkel, dass sie „eine gewisse Sorge“ gehabt habe.

-----------------

US-Präsident Joe Biden und seine Hunde:

  • Major und Champ sind deutsche Schäferhunde
  • Major ist der erste Tierheim-Hund im Weißen Haus.
  • Champ war bereits dabei, als Joe Biden Vizepräsident war.
  • In einer Erklärung der First Lady Dr. Jill Biden hieß es: Champ genieße sein „neues Hundebett am Kamin“ und Major liebe es „auf der südlichen Rasenfläche herumzulaufen“.
  • Die letzte Hunde im Weißen Haus waren Bo und Sunny, die beiden portugiesischen Wasserhunde der Obamas.
  • Die Tradition des „First Dog“ begann 1897 mit William McKinley 1987. Erst Donald Trump brach sie.

-----------------

„Obwohl, wie ich glaube, der russische Präsident genau wusste, dass ich nicht gerade begierig darauf war, seinen Hund zu begrüßen, brachte er ihn mit. Aber so war es nun mal. Und man sieht ja, wie ich mich tapfer bemühe, Richtung Putin zu gucken und nicht Richtung Hund“, offenbarte sie danach.

Unter Trump gab es keinen „First Dog“ – Joe Biden setzt Tradition wieder fort

Auch Donald Trump ist kein Hunde-Freund und brach mit der 120 Jahren alten Tradition im Weißen Haus. Mit ihm zog 2017 kein neuer „First Dog“ ein.

Nun gibt es mit Joe Biden einen neuen Hausherren und der bringt gleich zwei mit! Es sind die beiden Schäferhunde Champ und Major.

Lesenswert: Joe Biden: Das sind die fünf jungen Frauen, die direkt hinter ihm saßen

Auf einem neuen Foto posieren die beiden prächtigen Tiere vor dem Schreibtisch des Oval Office. Während Tierfreunden das Herz aufgeht, dürfte sich Angela Merkel bei diesem Anblick gruseln. Sollte sie vor dem Ende ihrer Amtszeit noch mal nach Washington fliegen, könnte ihr Staatsbesuch zu einem Albtraum für sie werden.

-----------------

Mehr aktuelle Politik-Nachrichten:

-----------------

Fast könnte man scherzhaft fragen: Ob sich Angela Merkel nun wohl Donald Trump zurück wünscht? Vermutlich aber würde Joe Biden mehr Rücksicht zeigen als damals Putin.