Jemenitische Hauptstadt nach Anschlag auf Strommasten im Dunkeln

Aufständische im Jemen haben strategisch wichtige Strommasten gesprengt und die Hauptstadt Sanaa damit in völlige Dunkelheit versetzt. Wie die Sicherheitskräfte am Mittwoch mitteilten, konnten Techniker die zerstörten Anlagen zunächst nicht reparieren, weil die Straßen dorthin blockiert waren.

Sanaa (dapd). Aufständische im Jemen haben strategisch wichtige Strommasten gesprengt und die Hauptstadt Sanaa damit in völlige Dunkelheit versetzt. Wie die Sicherheitskräfte am Mittwoch mitteilten, konnten Techniker die zerstörten Anlagen zunächst nicht reparieren, weil die Straßen dorthin blockiert waren.

Den Angaben zufolge protestierten die Aufständischen mit ihrem Anschlag gegen eine am Dienstag verhängte Todesstrafe für einen ihrer Angehörigen, der zum Terrornetzwerk Al-Kaida gehören und mehrere Sicherheitskräfte getötet haben soll.

© 2012 AP. All rights reserved

EURE FAVORITEN