Jan Böhmermann: Verfassungsschutz beobachtet Querdenker – Entertainer mit Seitenhieb auf „Tatort“-Star

Jan Böhmermann hat sich erneut Tatort-Schauspieler Jan Josef Liefers vorgeknöpft.
Jan Böhmermann hat sich erneut Tatort-Schauspieler Jan Josef Liefers vorgeknöpft.
Foto: IMAGO / Stefan Schmidbauer; IMAGO / Future Image; Montage: Der Westen

Am Mittwoch postete Jan Böhmermann auf seinem Twitter-Profil die Eilmeldung, dass der Verfassungsschutz nun bundesweit Teile der sogenannten Querdenker-Szene beobachten wolle. Nicht jedoch, ohne gleichzeitig auch einem „Tatort“-Schauspieler ordentlich eins auszuwischen.

Jan Böhmermann teilt aus

Die Querdenker-Szene hatte mit wissenschaftsfeindlicher, verschwörungsideologischer und teils rassistischer Rhetorik in den vergangenen Monaten immer wieder gegen die Corona-Politik in Deutschland mobil gemacht. Zum Teil kam es auf Demonstrationen zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei.

-------------------------------

Das ist Jan Böhmermann:

  • geboren am 23. Februar 1981 in Bremen
  • er ist Satiriker, Moderator, Autor, Produzent, Musiker und Journalist
  • er moderierte viele Jahre das Neo Magazin Royale bei ZDF Neo
  • ab Herbst 2020 wird er eine Sendung im ZDF-Hauptprogramm moderieren

-------------------------------

Nun soll die Szene durch den Verfassungsschutz beobachtet werden. Diese Nachricht machte am Mittwochmittag in der Medienwelt die Runde – und blieb auch Jan Böhmermann nicht verborgen.

+++ Jan Böhmermann attackiert Hendrik Streeck – Virologe: „Schlichtweg Unsinn“ +++

Er twitterte einen Screenshot der Nachricht. Für mehr Aufsehen dürfte allerdings die Beschreibung des Bildes sorgen, die Böhmermann gemeinsam mit dem Bild absendete. Über dem Screenshot heißt es: „Gute Nachrichten für die Einschaltquote des Münsteraner 'Tatorts'!“

Es gibt kaum Zweifel, dass diese Nachricht an „Tatort“-Schauspieler Jan Josef Liefers gerichtet ist. Der spielt im Münsteraner Ableger in der ARD den Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne. Doch in den vergangenen Tagen war Liefers nicht wegen seiner Rolle als Mediziner ins mediale Kreuzfeuer geraten.

+++ Markus Söder kassiert Umfrage-Klatsche – der Blick auf München ist für ihn besonders bitter +++

Querdenker freuten sich über „#allesdichtmachen“

Jan Josef Liefers war einer der bekanntesten Schauspieler, die in der vergangenen Woche unter dem Hashtag „allesdichtmachen“ sein Corona-Video ins Netz lud. Darin kommentierten die Prominenten die Maßnahmen der Regierung auf ironisch-sarkastische Art – wie es die Macher selbst angaben.

Doch viele empfanden die Videos lediglich als zynisch, die Aktion stieß auf Unverständnis und Kritik, unter anderem bei einem „Heute Show“-Reporter. Ein Mitglied des WDR-Rundfunkrats forderte sogar den Rauswurf von Liefers. Besonders das Video von Katharina Schlothauer sorgte für erhitze Gemüter. Einige Schauspieler ließen ihre Videos wieder entfernen. Möglicherweise auch, weil der Beifall für sie aus der falschen Ecke kam.

-------------------------------

Mehr zu Jan Böhmermann:

Jan Böhmermann: „Typisch deutscher Clusterfuck“ – Moderator stinksauer

Jan Böhmermann enthüllt DAS über Nordsee-Insel – und deckt einen gewaltigen Skandal auf

Jan Böhmermann nimmt Luca-App auseinander – der Spott im Netz ist groß

-------------------------------

Um den Bogen zum Querdenker-Verbot zu spannen: Neben der AfD hatte auch die Querdenker-Szene die Videos gelobt und weiterverbreitet. (dav)