Historischer Besuch: Kim Jong Uns Schwester in Südkorea

Olympia 2018: Fakten zu den Olympischen Spielen

Olympia 2018: Fakten zu den Olympischen Spielen

Olympia 2018: Fakten zu den Olympischen Spielen

Beschreibung anzeigen
Koreanisch-koreanische Annäherung im Zeichen Olympias. Die Schwester von Nordkoreas Herrscher Kim Jong Un besucht am Freitag Südkorea.

Pyeongchang.  Die Schwester von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist zusammen mit einer hochrangigen Delegation des Landes am Freitag in Südkorea angekommen.

Eine Chartermaschine mit Kim Yo Jong und einer Delegation an Bord sei auf dem Internationalen Flughafen Incheon gelandet, wie südkoreanische Sender berichteten.

Zum ersten Mal reiste damit ein Mitglied der seit drei Generationen in Nordkorea herrschenden Kim-Familie nach Südkorea. Auf Fotos ist die 30-Jährige zu sehen, wie sie ganz in Schwarz gekleidet nach ihrer Landung an einem Treffen teilnimmt.

Kim setzt neuerdings auf Annäherung

Die vom protokollarischen Staatsoberhaupt Kim Yong Nam angeführte Delegation wird voraussichtlich an der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele um 12 Uhr mittags (MEZ) am Freitag in Pyeongchang teilnehmen. Der Besuch gilt als Zeichen dafür, dass Kim Jong Un die seit Anfang des Jahres betriebene Annäherung fortsetzen will. (dpa)

Kurz vor Olympia: Nordkorea inszeniert Militärparade

Einen Tag vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Südkorea hält Nordkorea in Pjöngjang eine Militärparade ab. Experten gehen von einer Inszenierung als Zeichen der militärischen Stärke Nor...
Kurz vor Olympia: Nordkorea inszeniert Militärparade
 

EURE FAVORITEN