Hart aber fair (ARD): Plasberg unterbricht Linke-Chefin – dann wird sie wütend! „Diese Fake-News muss aufgearbeitet werden!“

Bei „Hart aber fair“ ist es schon früh zur Sache gegangen. Moderator Frank Plasberg hat seine Gefühlslage nicht verbergen können...
Bei „Hart aber fair“ ist es schon früh zur Sache gegangen. Moderator Frank Plasberg hat seine Gefühlslage nicht verbergen können...
Foto: ARD

Am 3. Oktober feiert Deutschland 30 Jahre Wiedervereinigung – doch noch immer herrscht Diskrepanz zwischen Wessis und Ossis, wenn es darum geht, wie das Leben in der DDR empfunden worden ist. Und DAS wurde schon bei „Hart aber fair“ (ARD) ersichtlich – dort sind die Fetzen geflogen...

Viele Ostdeutsche verbinden mit 30 Jahre deutsche Einheit das Gefühl, dass Altes verschwindet und sich alles verändert. Frank Plasberg hat am Montagabend deshalb seine Runde bei „Hart aber fair“ gefragt: Sind Ossis deshalb heute wendiger als Wessis? Oder haben viele so den Halt verloren, zweifeln an Demokratie und etablierten Parteien?

Zu Gast waren u.a. Linke-Chefin Katja Kipping (42), selbst in der DDR aufgewachsen, Arbeitsminister Hubertus Heil (47) und Journalist Nikolaus Blome (57) – und DER hat Kipping schon zu Beginn ziemlich wütend gemacht!

Hart aber fair (ARD): Früher Streit zwischen Linken-Chefin Kipping und Journalist Blome

Als sie nämlich auf die ihrer Meinung nach noch immer vorhandenen Lohn- und Rentenunterschiede zwischen Westen und Osten verweist (und „solidarische Grüße“ an die Streikenden in ganz Deutschland schickt), ergänzt Blome: „Vielleicht sollte man noch hinzufügen, dass den Arbeitnehmern zu DDR-Zeiten auch nichts gehörte. Ich kann mich nicht erinnern, dass die Häuser, in denen die Menschen wohnten, auch ihnen gehörten. Das war halt Staatsbesitz.“

Kipping atmet hörbar tief durch, ehe Blomberg fortsetzt: „Weil Sie gesagt haben, dass es so schrecklich gewesen war, weil die Ostdeutschen nach der Wende nichts mehr besessen hatten. Ich hatte das Gefühl, dass die Menschen zu DDR-Zeiten auch nicht viel besessen haben...“

---------------

„Hart aber Fair“:

  • Der wöchentliche Polit-Talk läuft seit 2001 im Fernsehen
  • Zuerst wurde „Hart aber Fair“ im WDR ausgestrahlt
  • Seit 2007 läuft die Sendung in der ARD
  • Von Beginn an ist Frank Plasberg der Moderator von „Hart aber fair“

----------------------

Kipping: „Finde diesen Gestus, den Sie jetzt praktiziert haben...“

Kipping setzt jetzt nochmal an, sagt: „Es geht mir jetzt wahrlich nicht um Nostalgie, dass vor der Wende alles so toll war. Ich bin heilfroh, dass die Mauer gefallen ist. Sonst hätte ich den Mann, mit dem ich den 3. Oktober begehen werde, gar nicht kennengelernt, er kommt nämlich aus Frankfurt am Main. Aber ich finde diesen Gestus, den Sie jetzt nochmal praktiziert haben: 'Ich erkläre den Ostdeutschen, wie gut es ihnen eigentlich geht...'“

Blome: „Frau Kipping, Sie haben eben gesagt, dass die Renten im Osten niedriger sind als im Westen. Die für Frauen sind es nicht.“ Kipping kontert: „Ja, weil sie eine andere Arbeitsbiographie haben!“ Blome wieder: „Absolut! Dann stimmt aber der Satz nicht, den Sie eben gesagt haben, dass die Renten im Osten niedriger sind als im Westen!“ Kipping: „Also, es gibt verschiedene...“

----------------------

Mehr News zu Politik:

++ Erdogan und Putin mischen mit: Krieg am Rande Europas ausgebrochen! ++

++ Kurz vor TV-Duell! Donald Trump ledert heftig gegen Joe Biden – und fordert von ihm jetzt DAS ++

++ Maischberger piesackt Armin Laschet – dann tappt er in eine Falle ++

----------------------

„Diese Fake-News muss aufgearbeitet werden!“

Dann grätscht Moderator Plasberg dazwischen: „Ich habe ein bisschen Erfahrung damit, wie man auch eine Struktur angeht, vertrauen sie mir einfach mal, wir reden nachher über Renten und Zahlungen...“ Dann platzt es aus Kipping heraus: „Diese Fake-News muss aufgearbeitet werden!“

Plasberg macht erst große Augen, schließt sie dann, öffnet sie wieder: „Frau Kipping! Schauen Sie in meine Augen, ich verspreche es Ihnen!“

----------------------

Weitere Top-Themen:

++ Frühstücksfernsehen: Alina Merkau süße Worte über diesen Sat.1-Star – „Partner in Crime“ ++

++ Coronavirus in Deutschland: Bund will Feiern auf 25 Personen beschränken – Merkel rechnet mit über 19.000 Neuinfektionen ++

----------------------

Eines vorweg: Das Versprechen konnte Plasberg halten, wenngleich Kipping und Blome nochmal mehrmals aufeinander getroffen sind. Na, dann: auf 30 Jahre Wiedervereinigung also! (mg)

Die ganze Diskussion kannst du in der ARD Mediathek ansehen.

 
 

EURE FAVORITEN