Hart aber fair (ARD): Mega-Kehrtwende! NRW-Minister sorgt für politisches Erdbeben

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Kommt die allgemeine Impfpflicht für alle? Offenbar bewegt sich die Politik mehr und mehr dahin – als letzte Ausfahrt aus dem Corona-Albtraum. Bei „Hart aber fair“ (ARD) stellt Moderator Frank Plasberg seinen Gästen die Frage nach einer Impfpflicht für alle. Die Antworten fallen eindeutig aus.

Besonders erstaunlich bei „Hart aber fair“: Die 180-Grad-Kehrtwende von Joachim Stamp, Vize-Chef der FDP und stellvertretender NRW-Ministerpräsident.

„Hart aber fair“ (ARD): Radikale Kehrtwende! Vize-Ministerpräsident Stamp sorgt für politisches Erdbeben

Bevor Stamp dran ist, werben zunächst die neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Annette Kurschus, und CSU-Generalsekretär Markus Blume eindringlich für die Impfpflicht.

------------------------

„Hart aber fair“ (ARD) am 22. November:

  • Joachim Stamp (FDP): Vize-Ministerpräsident von NRW
  • Markus Blume: CSU-Generalsekretär
  • Cihan Çelik: Oberarzt auf der Corona-Isolierstation am Klinikum Darmstadt
  • Kristina Dunz: stellv. Leiterin des Haupstadtbüros des Redaktionsnetzwerks Deutschland
  • Annette Kurschus: Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschlands

------------------------

Lange habe sie eine andere Einstellung gehabt, so Kurschus. Doch es mache keinen Sinn, Impfunwillige weiter durch Aufklärung überreden zu wollen. Dadurch verliere man immer mehr Zeit. „Wir haben jetzt eine so brandgefährliche Situation, da ist mir der Schutz der besonders Vulnerablen, das sind die Alten und vor allem die Kinder, wichtiger als dieses Zusammenführen aller unterschiedlichen Meinungen“, so die neue EKD-Chefin.

------------------------

Mehr Politik-Nachrichten:

------------------------

CSU-Mann Markus Blume verteidigt den Ansatz, dass zunächst alles auf eine freiwillige Impfkampagne und niedrigschwellige Angebote gesetzt wurde. Nun aber müsse man feststellen, dass man im deutschsprachigen Teil Europas, also auch in Österreich oder Südtirol, damit nicht weit genug gekommen sei. Um die „Dauerschleife“ aus immer neuen Corona-Wellen zu verlassen, gebe es „nur ein Instrument“, nämlich die Impfpflicht für alle.

„Hart aber fair" (ARD): FDP-Mann Joachim Stamp braucht lange für sein Impfplicht-Bekenntnis

Dann wendet sich Moderator Plasberg an den Liberalen Joachim Stamp. Der NRW-Minister laviert lange herum, ihm fällt es scheinbar schwer, sich für eine allgemeine Impfpflicht auszusprechen, es sei auch „eine Frage von Glaubwürdigkeit in der Politik“, so Stamp, weil er sich lange anders geäußert habe, und es um „einen massiven Grundrechtseingriff“ gehe.

+++ Newsblog: Vierte Corona-Welle in Deutschland +++

Frank Plasberg wiederholt mehrfach seine Frage, steht sogar auf und drängt Stamp zu einer klaren Aussage zur Impfpflicht. Die kommt dann endlich!

Es bleibe die Frage: „Wie wollen wir aus der ganzen Spirale herauskommen?“, so Stamp. Da könne er sich mittlerweile eine allgemeine Impfpflicht „gut vorstellen“. Ein Verfassungsrechtler habe ihm am vergangenen Wochenende üerzeugt. „Es ist auch ein lernender Prozess von uns allen“, erklärt der FDP-Mann.

Wenn sich nun sogar ein führender Vertreter der Liberalen eindeutig für die allgemeine Impfpflicht ausspricht, dann dürfte die Debatte um die Einführung deutlich an Fahrt aufnehmen.

Die ganze Talkshow kannst du hier in der WDR-Mediathek sehen.