Greta Thunberg übernimmt öffentlich-rechtliche Sendung – DAS hat sie vor

Greta Thunberg wird Chefredakteurin bei der BBC - für einen Tag.
Greta Thunberg wird Chefredakteurin bei der BBC - für einen Tag.
Foto: dpa

Greta Thunberg wird jetzt Chefredakteurin - zumindest für einen Tag.

Die Klimaaktivistin ist für einen begrenzten Zeitraum Chefin beim britischen Sender BBC. Damit ist Greta Thunberg ist eine von fünf Personen, die zwischen dem 26. Dezember und Silvesterabend für das Radio 4-Programm verantwortlich sind.

+++ Greta Thunberg überrascht mit dieser Ankündigung: „Ich bin mit diesem Klima-Ding durch...“ +++

Greta Thunberg: Klare Pläne für die Sendung

Für diesen Job hat Greta Thunberg schon ganz klare Pläne: Unter anderem hat die 16-Jährige bereits Berichte aus der Antarktis und Sambia sowie ein Interview mit dem Chef der britischen Notenbank, Mark Carney, in Auftrag gegeben.

---------------

Das ist Greta Thunberg:

  • Geboren im Januar 2003 in Schweden
  • Die Klimaaktivistin lebt mit dem Asperger-Syndrom
  • Im August 2018 rief sie die Idee von Klimastreiks ins Leben - damals saß sie noch ganz allein mit einem Schild vor dem schwedischen Parlament in Stockholm
  • Greta Thunberg hat ihre Schulausbildung unterbrochen, um sich ganz dem Engagement als Klimaschützerin zu widmen. 2020 will sie wieder die Schule besuchen
  • Zuletzt wurde Thunberg der sogenannte Alternative Nobelpreis verliehen: Er ist eine Auszeichnung "für die Gestaltung einer besseren Welt"
  • Aktuell ist Greta Thunberg an Bord des Katamarans „La Vagabonde“ auf dem Rückweg aus den USA. Ziel: Madrid. Dort startet Anfang Dezember die UN-Klimakonferenz

---------------

Außerdem möchte Greta Thunberg über die Rechte indigener Völker sprechen.

Greta Thunberg ist eine von fünf Persönlichkeiten

Zu den weiteren Teilnehmern gehört auch die Vorsitzende Richterin Brenda Hale vom obersten britischen Gericht, die die Parlamentsschließung von Premierminister Boris Johnson kurz vor dem geplanten Brexit für verfassungswidrig erklärt hat. Lady Hale war bei der Urteilsverkündung Ende September vor allem durch ihre handtellergroße Brosche in Form einer Spinne aufgefallen.

+++ Dieter Nuhr irritiert erneut mit Aussage über Greta Thunberg +++

Außerdem beteiligen sich an der Aktion der mit dem renommierten Turner-Preis ausgezeichnete Künstler Grayson Perry, der Rapper und Wortakrobat George The Poet und BBC-Kritiker Charles Moore.

Greta Thunberg ist derzeit immer noch auf dem Atlantik unterwegs. An Bord des Katamarans „La Vagabonde“ will die Schwedin Anfang Dezember Madrid erreichen. Dort startet am 2. Dezember der UN-Klimagipfel. (pen, dpa)

 
 

EURE FAVORITEN