Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Günter Grass

Grass vergleicht Israels Regierung mit DDR

11.04.2012 | 19:19 Uhr
Grass vergleicht Israels Regierung mit DDR
Günter Grass kritisiert das gegen ihn verhängte Einreiseverbot Israels.Foto: dapd

München.  Gegen den Literaturnobelpreisträger hat Israel ein Einreiseverbot verhängt. Auslöser dafür war ein Gedicht des Schriftstellers, in dem er Israel und seine Iran-Politik kritisiert hatte. Grass sagt nun, dass ihm bislang nur von der DDR und Ende der 80er-Jahre von Birma die Einreise verboten worden sei.

Der Schriftsteller Günter Grass hat das gegen ihn von Israel verhängte Einreiseverbot kritisiert. Die "Zwangsmaßnahme" erinnere ihn an das Vorgehen der einstigen DDR, schrieb Grass in der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Unter der Überschrift "Damals wie heute - meine Antwort auf jüngste Beschlüsse" schreibt der 84-Jährige, ihm sei bisher nur von der DDR und Ende der 80er-Jahre von Birma die Einreise verwehrt worden.

Beide Staaten seien Diktaturen gewesen. "Jetzt ist es der Innenminister einer Demokratie, des Staates Israel , der mich mit einem Einreiseverbot bestraft und dessen Begründung für die von ihm verhängte Zwangsmaßnahme - dem Tonfall nach - an das Verdikt des Ministers Mielke erinnert", schrieb Grass mit Bezug auf den Stasi-Chef Erich Mielke. Eli Jischai hatte Grass am Sonntag wegen dessen Kritik an der israelischen Iran-Politik zur unerwünschten Person erklärt.

Grass' Gedicht missgefiel Israel

In seinem vor einer Woche veröffentlichten Gedicht "Was gesagt werden muss" hatte Grass Israel vorgeworfen, mit seiner Iran-Politik den Weltfrieden zu gefährden. Insbesondere kritisierte er, dass sich die Atommacht Israel das Recht auf einen Präventivschlag vorbehalte, um zu verhindern, dass der Iran selbst an Atomwaffen gelangt. Das Gedicht des 84-Jährigen hatte in Deutschland und in Israel eine heftige Debatte ausgelöst. (afp)

Kommentare
12.04.2012
21:37
UdoLikinger | #31
von dummmberger | #32

"Ultralinke Israel-Hasser"
"Pro-Grass-Pamphleten"
"der irre Grass"

Es ist dieser Stil der Auseinandersetzung, der das Problem ist.

Völlig frei von...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kita-Streik - Verdi und Arbeitgeber lehnen Schlichtung ab
Erzieher
Der Kita-Streikl der Erzieher geht in eine dritte Woche - und kein Ende in Sicht. Eine Schlichtung kommt für beide Streitpartner nicht in Frage.
Heinz Bömler will mit einer Prise Wahnsinn in die Politik
Bürgermeisterwahl
Die Uedemer SPD setzt mit Heinz Bömler auf einen Bürgermeisterkandidaten, der die Politik mit einem Kasperletheater vergleicht.
Bundestag beschließt Tarifeinheit nach turbulenter Debatte
Gewerkschaften
Nach turbulenter Debatte hat der Bundestag das umstrittene Tarifeinheitsgesetz verabschiedet. Nicht alle Abgeordneten der Koalition stimmten dafür.
IS-Terrorist soll Anschlag auf Joachim Gauck geplant haben
IS-Terror
In der Schweiz sitzt ein mutmaßlich hochrangiger IS-Terrorist in U-Haft. Es gibt Hinweise, dass er einen Anschlag auf Bundespräsident Gauck plante.
Tsipras hofft nach Treffen mit Merkel auf schnelle Einigung
Schuldenstreit
Eigentlich geht es in Riga um die Ostbeziehungen der EU im Schatten des Ukraine-Kriegs. Doch die Griechenland-Krise drängt sich in den Vordergrund.
Fotos und Videos
article
6546899
Grass vergleicht Israels Regierung mit DDR
Grass vergleicht Israels Regierung mit DDR
$description$
https://www.derwesten.de/politik/grass-vergleicht-israels-regierung-mit-ddr-id6546899.html
2012-04-11 19:19
Günter Grass, Israel, DDR, Atomwaffen, Kritik,
Politik