Fünf Vermummte verprügeln NPD-Funktionär

Teilnehmer einer Demonstration der rechtsextremen NPD in Berlin. Foto: dapd
Teilnehmer einer Demonstration der rechtsextremen NPD in Berlin. Foto: dapd
Foto: dapd
In Berlin werden derzeit NPD-Funktionäre auf offener Straße attackiert. Am Samstag traf es den Landesvorsitzenden der Partei, Uwe Meenen. Fünf Vermummte schlugen und traten auf den Rechtsextremen ein.

Berlin. Die Reihe von Angriffen auf Wahlkämpfer der rechtsextremistischen NPD in Berlin hält an. Jetzt ist auch der Landesvorsitzende der Partei, Uwe Meenen, gewaltsam attackiert und beraubt worden. Fünf vermummte Unbekannte, darunter eine Frau, griffen den Mann am Samstagmittag in der Hauptstadt zielgerichtet an, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Zunächst habe der Mann unvermittelt einen Schlag ins Genick erhalten, dann sei er getreten und zu Boden gestoßen worden. Die Täter sprühten ihrem Opfer Reizgas in die Augen und raubten ihm ein Buch. Anschließend seien sie geflüchtet, hieß es weiter. Der verletzte Mann wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

In den vergangenen Tagen hatte es in Berlin eine Reihe von Übergriffen auf NPD-Funktionäre gegeben. Im September werden in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus sowie neue Bezirksverordnetenversammlungen gewählt. (dapd)

 
 

EURE FAVORITEN