FDP und Freie Wähler schließen Koalition mit CSU nicht aus

München. Nach den Verlusten der CSU bei der bayerischen Landtagswahl hat die FDP ihre Bereitschaft zu einer schwarz-gelben Koalition bekräftigt.

Die FDP-Landeschefin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sagte am Sonntagabend in der ARD, zunächst werde ihre Partei jedoch das Verhalten der CSU abwarten. Sie lehnte zugleich ein Bündnis mit SPD, Grünen und Freien Wählern ab und betonte: «Wir wollen keine Experimente.»

Der Freie-Wähler-Landeschef Hubert Aiwanger schloss ein Bündnis mit der CSU nicht aus. Man werde jetzt «mit jedem reden» und schauen, mit wem die vernünftigsten Ziele erreicht werden könnten. (ddp)

Hier geht's zur Fotostrecke: Debakel für die CSU

 
 

EURE FAVORITEN