Edle Roben und strahlende Gesichter bei den Golden Globes

Hollywoods Glamour wirft seine Schatten voraus: Bei den Golden Globe Awards in Beverly Hills traf sich in der Nacht zum Montag alles, was im US-Showgeschäft Rang und Namen hat. Dabei gelten die Golden Globes längst nicht mehr nur als Gradmesser für die Oscarverleihung, denn auch Fernsehserien werden hier prämiert – selbst dann, wenn diese bisher nur auf einzelnen Internetportalen zu sehen waren.

Weiteres Augenmerk des Abends lag natürlich auf der Abendgarderobe, die hier gleich massenhaft zur Schau getragen wurde. Viel positive Kritik erhielt etwa Heidi Klum (Bild Mitte) für ihr rotes Abendkleid. Das deutsche Model wurde jedoch ohne seinen Freund Vito Schnabel bei der Verleihung gesichtet.

Zu den weiteren Besonderheiten zählten modische Solidaritätsbekundungen mit den Opfern der Anschläge auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“. So trug George Clooneys Ehefrau Amal an ihrer eleganten, weißen Clutch einen schwarzen „Je suis Charlie“-Button. Und Oscar-Preisträgerin Helen Mirren hatte zum Zeichen ihrer Solidarität einen Stift am Revers ihres Abendkleids befestigt.

Foto: Frazer Harrison/Getty

EURE FAVORITEN