Dutzende Tote bei Anschlag auf Akademie

Sanaa..  Bei einem Anschlag auf die Polizeiakademie im Herzen der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind gestern nach Angaben des Innenministeriums mindestens 33 Menschen getötet worden. Weitere 62 seien verletzt worden. Die meisten Opfer seien Studenten, hieß es. Nach Angaben des Innenministeriums sprengten Extremisten ein Auto vor den Toren der Akademie in die Luft, als sich Dutzende Polizeianwärter zur Immatrikulation einfanden. Die Polizeiakademie liegt in unmittelbarer Nähe zum Verteidigungsministerium sowie zur saudischen Botschaft im Zentrum der Hauptstadt.

Am Morgen hatte die Nachrichtenseite „Al-Masdar Online“ von Schüssen unmittelbar nach dem Anschlag berichtet. Offizielle Seiten bestätigten dies zunächst nicht.

Zunächst bekannte sich niemand zu dem Angriff. In der Vergangenheit hatte jedoch vor allem die Terrororganisation El Kaida vermehrt Anschläge in Sanaa verübt. Deren Zweig El Kaida auf der Arabischen Halbinsel (AQAP) gilt als derzeit aktivster Arm der Terrorgruppe.

EURE FAVORITEN