Donald Trump veröffentlicht Video – ein Detail schockiert

Donald Trump: Die Anhänger des US-Präsidenten in einem Werbevideo gibt es gar nicht.
Donald Trump: Die Anhänger des US-Präsidenten in einem Werbevideo gibt es gar nicht.
Foto: dpa

Die Lobeshymnen überschlagen sich: Donald Trump ist offenbar der Größte! Zu dem Schluss kann man kommen, wenn man sich ein Werbevideo des US-Präsidenten anschaut. Aber: Die Sache hat einen gewaltigen Haken.

Der Film zeigt vermeintlich ganz normale amerikanische Frauen und Männer in verschiedenen Situationen. Zum die junge blonde „Tracey aus Florida“, wie eine Einblendung suggeriert. Während „Tracey“ am Strand spaziert und in die Kamera strahlt, sagt eine Frauenstimme aus dem Off Sätze wie: „Präsident Trump macht einen großartigen Job.“

Donald Trump: Video hat gewaltigen Haken

Und ein gewisser „Thomas aus Washington“ sitzt in einem hippen Café, während eine Männerstimme sagt: „Präsident Trump, seine Familie und die Regierung sind in unseren Gebeten.“

Und dann ist da noch „AJ aus Texas“, ein Mann mit augenscheinlichen Latino-Wurzeln. Während er stumm in die Kamera schaut, sagt eine weitere Männerstimme: „Eine Nation muss ihre Grenzen sichern.“

Jetzt kommt der Haken. Die Menschen im Video sind nicht Tracey, Thomas und AJ. Manche von ihnen kommen nicht einmal aus den USA.

Die Trump-Unterstützer gibt es gar nicht

Es sind Schauspieler, die Videos stammen von Stock-Agenturen, unter anderem von Getty Images, bei denen man Symbolbilder und -Videos kaufen kann.

+++ Ivanka Trump teilt Bild aus London – Menschen in Angst und Schrecken +++

Die angebliche „Tracey aus Florida“ zum Beispiel ist dort unter dem Stichwort „Wunderschöne Frau“ und „Strand“ zu finden, „Thomas“ unter dem Stichwort „Hipster“ und „AJ“ unter „Lateinamerikanische Ethnie“.

---------------------------

Mehr zu den Trumps:

Donald Trump will Händchen mit Frau Melania halten – die reagiert SO

Aussage von Donald Trump zeigt, dass er etwas wirklich Wichtiges nicht verstanden hat

---------------------------

Unter anderem das Portal „Now This“ berichtet darüber, und der Bürgermeister von Pittsburgh, Bill Peduto, griff diesen Aspekt jetzt ebenfalls in einem Tweet auf.

Und dann wird es noch absurder

Noch absurder wird das Werbevideo, wenn man sich die Schlagwörter ganz genau anschaut: Die abgebildeten Models stammen nicht einmal aus den USA. Die angebliche „Tracey“ etwa ist verschlagwortet unter „Drehort außerhalb der USA“ und „Frankreich“. Das Bildmaterial zu „AJ“ wiederum wurde in Brasilien aufgenommen.

+++ Donald Trump will Panzer durch Washington rollen lassen – und blamiert sich völlig +++

In den sozialen Medien sorgt die Entdeckung für reichlich Spott. „Fake-Unterstützer für einen Fake-Präsidenten. Das macht Sinn“, kommentiert zum Beispiel ein Nutzer. Eine andere schreibt: „Trump mag seine Anhänger, wie er Frauen mag: käuflich.“

 
 

EURE FAVORITEN