Donald Trump: Wollen die US-Amerikaner das er seine Niederlage anerkennt?

Donald Trump: So tickt der 45. US-Präsident
Beschreibung anzeigen

Die US-Wahl 2020 mit Donald Trump gegen Joe Biden hat die Welt in Atem gehalten – und auch jetzt noch polarisiert das Thema stark.

Obwohl Donald Trump es noch nicht einsehen möchte, hat der Demokrat Joe Biden die Wahl für sich entschieden. Doch was denken die Amerikaner eigentlich nun über ihren (Noch)-Präsidenten?

Donald Trump akzeptiert die Niederlage weiterhin nicht

Auch weiterhin gesteht sich Donald Trump seine Niederlage nicht ein. Erst am Mittwoch twitterte er: „In Detroit gibt es weit mehr Stimmen als Menschen. Es kann nichts getan werden, um diesen gigantischen Betrug zu heilen. Ich gewinne Michigan!“

----------------

Das ist Donald Trump:

  • Geboren am 14. Juni 1946 in New York City in den USA
  • Wurde in 2017 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten
  • 1971 bis 2017 war er der CEO des Konzerns Trump Organization
  • Vor allem in der Immobilienbranche machte Trump ein Milliardenvermögen
  • Er ist der erste US-Präsident ohne vorheriges politisches Amt oder militärischen Rang

---------------

Immer wieder twittert der Amerikaner, dass er die Wahl gewonnen habe und die Demokraten betrogen hätten.

Viel wurde darüber berichtet, ob in den USA oder sonst wo auf der Welt. Entscheidender dürfte wohl aber sein, was die US-Amerikaner selbst über ihren derzeitigen Präsidenten denken.

Donald Trump: So denken die US-Amerikaner jetzt über ihn

Eine aktuelle Umfrage des Polit-Magazins „Politico“ in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Morning Consult, bei der zwischen dem 13. und 16. November 2020 insgesamt 1994 registrierte Wähler und Wählerinnen befragt wurden, hat nun einige Ergebnisse geliefert.

---------------

Weitere Politik-News:

---------------

Etwa 69 Prozent der Befragten gaben an, dass sich das Land aktuell in eine falsche Richtung bewege. Es gaben auch nur etwa 25 Prozent an mit der Arbeit von Donalds Trump als Präsident sehr zufrieden zu sein – dagegen stehen 45 Prozent, die angaben, sehr unzufrieden damit zu sein.

+++ Markus Söder postet Foto von Videocall – doch das geht gewaltig nach hinten los +++

Donald Trump: Sollte er seine Niederlage eingestehen? DAS sagen die Befragten

Die Wähler wurden auch gefragt, ob Donald Trump seine Niederlage eingestehen solle. 78 Prozent bejahten dies, allerdings gaben nur 46 Prozent an, dass er dies vorbehaltlos machen solle. Die anderen 32 Prozent stimmten dafür, dass Donald Trump seine Niederlage nur eingestehen solle, wenn er „nicht in der Lage ist, seine Behauptungen über weit verbreiteten Betrug zu stützen“.

Somit scheint er noch ein Gewissen Rückhalt in der Bevölkerung zu besitzen. Ob oder wann Trump nun letztendlich aufgeben wird, kann wohl nur die Zeit zeigen. (gb)

Hier findest du die ganze Studie>>>

 
 

EURE FAVORITEN