Donald Trump: Umfrage nach TV-Debatte gegen Joe Biden – Urteil der Zuschauer ist vernichtend

US-Präsident Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden haben sich eine chaotische TV-Debatte geliefert.
US-Präsident Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden haben sich eine chaotische TV-Debatte geliefert.
Foto: imago images / UPI Photo

TV-Schlagabtausch zwischen Donald Trump und Joe Biden!

Fünf Wochen vor der Präsidentschaftswahl haben sich Amtsinhaber Donald Trump (74) und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden (77) in Cleveland eine Schlammschlacht geliefert. Die beiden Spitzenpolitiker haben mit Beleidigungen um sich geworfen (Trump: „Biden ist alles andere als schlau!“, Biden: „Trump ist ein Clown!“), und wie so oft ist im Nachgang nicht zu erkennen, welcher Kandidat überzeugender gewesen war.

Donald Trump: So tickt der 45. US-Präsident
Donald Trump: So tickt der 45. US-Präsident

Dafür ist eines ziemlich klar: das Urteil der Zuschauer – und DAS ist vernichtend!

TV-Debatte zwischen Trump und Biden: Urteil der Zuschauer vernichtend

In einer Blitzumfrage des Senders CBS haben nur 17 Prozent der Zuschauer erklärt, dass die Debatte für sie informativ gewesen war. Satte 69 Prozent dagegen habe die Diskussion vor den Kameras vor allem verärgert. Puh...

Nur 31 Prozent haben sich immerhin unterhalten gefühlt. Bitter auch: Immerhin 19 Prozent der Befragten haben angegeben, sie seien nach der Sendung pessimistisch. Eine große Mehrheit der befragten Amerikaner haben die TV-Debatte vor allem als anstrengend empfunden.

----------------------------

Das ist Donald Trump:

  • Geboren am 14. Juni 1946 in New York City in den USA
  • Wurde in 2017 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten
  • 1971 bis 2017 war er der CEO des Konzerns Trump Organization
  • Vor allem in der Immobilienbranche machte Trump ein Milliardenvermögen
  • Er ist der erste US-Präsident ohne vorheriges politisches Amt oder militärischen Rang

----------------------------

Knappe Mehrheit sieht Biden als Sieger der Debatte

Trump hat zudem auch sein Fett abbekommen. Nur 17 Prozent der Befragten haben es als positiv empfunden, dass der Amtsinhaber seinem Herausforderer Biden wiederholt ins Wort gefallen war. Und: 48 Prozent haben Biden als Sieger der Debatte empfunden, Trump immerhin noch 41 Prozent. Rund zehn Prozent haben den Ausgang als unentschieden bewertet.

----------------------------

Das ist Joe Biden:

  • Geboren am 20. November 1942 in Scranton (Pennsylvania)
  • war unter Barack Obama von 2009 bis 2017 der 47. Vizepräsident der Vereinigten Staaten
  • war von 1973 bis 2008 Senator von Delaware
  • wollte schon bei der US-Wahl 1988 antreten, ist wegen Plagiatsvorwürfen aber früh ausgeschieden
  • ein neuer Versuch für die US-Wahl 2008 ist wegen zu weniger Stimmen (nur ein Prozent der Demokraten stimmten für ihn) gescheitert

----------------------------

Das Wortgefecht zwischen beiden Männern war hitzig. Beispiele: Biden hat Trump als „Lügner“, „Clown“ und „Rassisten“ bezeichnet, hatte sogar wörtlich auch „Halt die Klappe!“ gesagt. Doch Trump hat mächtig zurückgeschlagen: „In 47 Jahren hast du nichts erreicht!“ Moderator Chris Wallace (72) hatte sichtlich Mühe, die chaotische Debatte zu lenken.

----------------------------

Mehr News zum US-Präsidentschaftswahlkampf:

++ Donald Trump hat Corona: So geht es dem Präsidenten – Arzt-Dokument aufgetaucht ++

++ Donald Trump: Nach Chaos-Duell gegen Biden – US-Präsident sieht jetzt auch IHN als Gegner! ++

++ Donald Trump: Hat der US-Präsident Steuern hinterzogen? „Wahlkampf war schmutzig, jetzt wird er eklig!“ ++

++ Donald Trump: Deutscher Regisseur spricht über US-Präsident – eine Aussage überrascht ++

----------------------------

CNN: „Scheiß-Vorstellung!“

CNN sieht die Debatte übrigens als sehr ernüchternd an. CNN-Chef-Moderator Wolf Blizer: „Das war eine Blamage für die Vereinigten Staaten.“ Journalistin Dana Bash sagte es drastischer: „That was a shit show!“ („Das war eine Scheiß-Vorstellung!“).

----------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Royals: Prinz Charles hat die Nase voll – will er plötzlich kein König mehr werden? ++

++ McDonald's in München: Besucher flippt komplett aus, als Mitarbeiter DAS zu ihm sagt ++

----------------------------

Bevor sich Trump und Biden aber am 15. Oktober in Miami (Florida) erneut im TV einen Schlagabtausch liefern dürfen, sind am 7. Oktober ihre Stellvertreter in Salt Lake City (Utah) dran. Dann treten Mike Pence (Trump-Team) und Kamala Harris (Biden-Team) gegeneinander an... (mg)

 
 

EURE FAVORITEN