Donald Trump bekommt DIESEN wütenden Brief von der Ostsee: „Höchst bedenklich...“

Donald Trump hat Post von der Ostsee bekommen...
Donald Trump hat Post von der Ostsee bekommen...
Foto: imago images/ZUMA Wire

Lokalpolitiker von der Insel Rügen haben einen ungewöhnlichen Brief verfasst. Er ist an Donald Trump, den Präsidenten der USA, adressiert.

Der Hintergrund ist ernst. Die Politiker richten sich mit dringlichen Worten an Donald Trump.

Donald Trump: Eine Drohung aus Amerika

„Wir finden es höchst bedenklich, mit so einer Drohung in verschiedenster Weise zu versuchen, die Stadt Sassnitz und besonders den dazugehörigen Hafenbetrieb einschüchtern zu wollen“, zitiert die „Ostsee-Zeitung“ aus dem Brief. Geschrieben hat ihn die Ortsgruppe der Sassnitzer CDU.

++ Urlaub an der Nordsee: DIESE Merkel-Ministerin joggt knapp bekleidet über den Strand! ++

Sie reagiert damit auf die Drohung mehrerer US-Senatoren. Diese hatten Anfang August in einem Brief geschrieben, sie wollen den Fährhafen Sassnitz „kommerziell und finanziell“ von den USA abschneiden.

Donald Trump: USA wollen Nord Stream 2 verhindern

Die Motivation dahinter: Die USA versuchen, die Fertigstellung von Nord Stream 2 zu verhindern. Durch die Pipeline soll russisches Gas direkt nach Deutschland fließen. Fast alle EU-Staaten kritisieren die USA für deren Drohung.

Was die Politiker von der Insel Rügen sonst noch geschrieben haben in ihrem Brief an Donald Trump – und wie sie sich auf seine Antwort vorbereiten, liest du bei MOIN.DE.

-----------------

Weitere News auf MOIN.DE

-----------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden

Wer dahintersteckt und was das Team vorhat >>

Hier findest du MOIN.DE bei Facebook >>

Hier findest du MOIN.DE bei Instagram >>

 
 

EURE FAVORITEN