Donald Trump: Als er nicht im Raum ist, lästern die anderen Staatsoberhäupter – „Ist das der Grund, dass ...?“

Justin Trudeau (rechts) war einer der Läster-Teilnehmer über Donald Trump.
Justin Trudeau (rechts) war einer der Läster-Teilnehmer über Donald Trump.
Foto: Evan Vucci/AP/dpa

Donald Trump auf einem Karnevals-Wagen, als Wackelkopf oder Cartoon – die Welt macht sich gerne über den US-Präsidenten lustig. Doch jetzt lästerten auch einige Staatsoberhäupter über Donald Trump ab. Was sie nicht bemerkten: Sie wurden bei der Läster-Attacke über Donald Trump gefilmt. „CNN“ veröffentlichte den Clip auf ihrer Website.

+++ Wetter: Riesen-Überraschung an Heiligabend? Darum könnte es weiße Weihnachten geben +++

Donald Trump wird zum Läster-Opfer

Nur 25 Sekunden lang ist der Clip. Beteiligt an der Donald Trump-Lästerei waren der britische Premierminister Boris Johnson, der französische Präsident Emmanuel Macron, der kanadische Premierminister Justin Trudeau und der niederländische Premierminister Mark Rutte. Im Buckingham Palace während des NATO-Gipfels machten sich die Staatsmänner über Donald Trump lustig. Johnson fragt Macron: „Bist du deswegen zu spät gekommen?“

Der französische Präsident nickte. Trudeau antwortete: „Er war spät dran, weil er oben eine 40-minütige Pressekonferenz abhält.“ Die Männer lachen beschämt. Gemeint ist natürlich Donald Trump.

Niemand erwähnt den Namen Trump explizit. Doch eins ist klar: Trudeau spielte auf die extrem langen Antworten von Donald Trump während einer Pressekonferenz am Dienstag an. Trudeau und Trump trafen da nämlich aufeinander.

Keiner von ihnen merkte, dass sie gefilmt wurden. Sie redeten laut und deutlich, wurden auch von anderen Gästen gehört. Mehrere Mikrofone konnten nur einige Ausschnitte des Gesprächs über Donald Trump aufnehmen.

Der kanadische Premierminister soll außerdem das gesagt haben: „Du konntest sehen, wie die Kiefer von seinem Team auf den Boden geknallt sind.“ Was er damit genau meinte, ist unklar.

-----------------------

Mehr zu Donald Trump:

Donald Trump mit nacktem Oberkörper: Dieses Bild sorgt für Entsetzen

Melania Trump betritt die Bühne - dann muss sie DAS über sich ergehen lassen

Donald Trump spricht live im TV – doch alle starren nur auf seinen Notizblock

-----------------------

Trudeau, Macron, Rutte und Johnson lästern ab – so wehrt sich Donald Trump.

Über Donald Trump gelästert? Das sagen Johnson, Trudeau und Co

Johnson sagte auf einer Pressekonferenz, dass es Blödsinn sei, das Video als Beweis zu nehmen, dass er Donald Trump nicht ernst nimmt. Er fügt hinzu: „Ich weiß nicht, woher das kommt.“ Trudeau winkt ab: „Jeder Anführer hat ein Team, das hin und wieder mit ungeplanten Überraschung zu kämpfen hat. Wie zum Beispiel dieses Video.“

Donald Trump äußert sich am Mittwoch über Trudeau auf einer Pressekonferenz neben Angela Merkel zu dem Video: „Trudeau ist ein netter Kerl. Aber die Wahrheit ist: Er hat zwei Gesichter.“

Warum Justin Trudeau lästert, weiß Trump natürlich auch: „Weil er keine zwei Prozent zahlt. Er ist nicht glücklich darüber.“ Das soll Trump ihm nämlich ins Gesicht gesagt haben. „Er sollte so viel zahlen. Kanada hat genug Geld.“ Trump spielt damit auf die Beitragshöhe der Nato-Verteidigungsausgaben an.

+++ Frankfurt: Junge (†8) vor ICE geschubst – darum wird der Täter nicht angeklagt +++

Marcon und Rutte haben sich bisher nicht zu der Läster-Attacke zu Donald Trump geäußert, berichtet „CNN“.

 
 

EURE FAVORITEN