Dieses Buch schenkte Frauke Petry Angela Merkel zur Kanzlerinnenwahl

Merkel zur Kanzlerin gewählt – aber 35 Ja-Stimmen fehlen

Kanzlerwahl

Kanzlerwahl

Beschreibung anzeigen
Merkel ist die alte und neue Kanzlerin. Zu den Gratulanten gehörten auch Gegner. Darunter: Frauke Petry, die ein Geschenk mitbrachte.

Berlin.  Angela Merkel ist erneut zur Bundeskanzlerin gewählt worden. Nach der Wahl, bei der Merkel mit 364 Ja-Stimmen im Amt bestätigt wurde, standen zahlreiche Politiker auf und gratulierten der Kanzlerin zur neuen Amtszeit. Darunter auch die AfD-Politiker Alexander Gauland und Alice Weidel.

Auch ihre ehemalige Parteikollegin und -chefin Frauke Petry ließ es sich nicht nehmen, Merkel zur Wahl zu gratulieren. Und Petry hatte sogar ein Geschenk für die Kanzlerin dabei – allerdings kann das wohl eher als Seitenhieb verstanden werden.

So reagiert Merkel auf Petrys Geschenk

Denn Petry überreichte Merkel das Buch „Höhenrausch – die wirklichkeitsleere Welt der Politiker“ von Jürgen Leinemann. Darin geht es um die Politikverdrossenheit der Bürger, die entstehe, weil Politiker nichts mehr der Lebenswirklichkeit zu tun hätten.

Angela Merkel, die in die vierte Amtszeit geht, reagierte professionell – und nahm das „Geschenk“ mit einem Lächeln entgegen. (bekö)

Merkel wieder Kanzlerin - 364 Stimmen für sie, 315 gegen sie

Damit erhält Angela Merkel 35 Stimmen weniger, als Union und SPD gemeinsam Mandate im Bundestag haben.
Merkel wieder Kanzlerin - 364 Stimmen für sie, 315 gegen sie
 
 

EURE FAVORITEN