Coronavirus: Gesundheitsminister blafft junge Männer an – „Reißt euch zusammen!“

Symbolbild: Junge Männer scheinen sich in Kroatien besonders häufig mit dem Coronavirus anzustecken.
Symbolbild: Junge Männer scheinen sich in Kroatien besonders häufig mit dem Coronavirus anzustecken.

Klare Ansage mitten in der Coronavirus-Krise! Auf Twitter platzt einem Gesundheitsminister nun der Kragen.

Der Minister blafft Reiserückkehrer an – und hat besonders eine Gruppe besonders im Visier

Coronavirus-Krise: Gesundheitsminister blafft junge Reiserückkehrer an

Während Jens Spahn im kommenden Winter wegen der Coronavirus-Gefahr den Karneval in Frage stellt, setzt sein österreichischer Amtskollege Rudolf "Rudi" Anschober von den Grünen zur Attacke auf Twitter an.

Der Grünen-Minister unter Bundeskanzler Sebastian Kurz ärgert sich über wieder ansteigende Corona-Infektionszahlen in der Alpenrepublik. Ähnlich wie in Deutschland nimmt die Kurve seit Juli wieder einen steigenden Verlauf. Eine zweite Corona-Welle droht dem EU-Land.

+++ Coronavirus-Newsblog: RKI mit furchterregenden neuen Zahlen +++

Coronavirus-Standpauke: "Reißt Euch zusammen und übernehmt auch Verantwortung!!"

Schuld daran sollen aus Sicht Anschobers auch Reiserückkehrer tragen. Genauer: Junge Urlauber, die in Kroatien Ferien verbringen. Über Twitter setzt er zur Standpauke an: „In den letzten acht Tagen wurden 262 Reiserückkehrer aus Kroatien positiv getestet. Durchschnittsalter: 23,5 Jahre! Mehr als zwei Drittel Männer.“ Und dann folgt der Rüffel des Ministers: „Reißt Euch zusammen und übernehmt auch Verantwortung!“

--------------------------------------------

Coronavirus in Österreich:

  • Bislang gibt es in der Alpenrepublik fast 24.000 bestätigte Corona-Fälle.
  • Österreich beklagt bisher 729 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.
  • Der österreichische Skiort Ischgl gilt als das Epizentrum der Coronavirus-Ausbreitung in ganz Europa.
  • Bundeskanzler Sebastian Kurz setzte schon vor Deutschland auf einen rigorosen Corona-Kurs mit Lockdown und Maskenpflicht.

--------------------------------------------

Was genau der Gesundheitsminister damit meint, also ob die Urlauber gar nicht mehr nach Kroatien reisen oder mehr auf Schutzmaßnahmen achten sollten, bleibt unklar. Für seine Corona-Ansage bekommt er jedoch auch einigen Gegenwind.

Twitter-Reaktionen auf die Corona-Standpauke des Gesundheitsministers:

  • „Kritisieren kann man Leute, wenn sie sich falsch verhalten haben. Corona-infiziert zu sein kann mit falschem Verhalten zu tun haben, muss aber nicht. Das kann derzeit wirklich auch vorsichtigen Leuten passieren. Krankheits-Shaming braucht nun wirklich keiner.“
  • „Auch 23,5-jährige erwachsene Männer haben ein Recht darauf, dass ein Gesundheitsminister mit ihnen halbwegs respektvoll kommuniziert.“
  • „Wieso hat man Kroatien bei der Reisewarnung für den Westbalkan damals ausgelassen? Vielleicht hat die Regierung dadurch ein falsches Zeichen gesetzt und sollte sich selbst mal 'zusammenreißen'.“

--------------------------------------------

Mehr Politik-News:

Hart aber fair (ARD): Selbst Frank Plasberg kann sich Spott über Söder nicht verkneifen

Nordsee-Urlaub: Grünen-Politikerin rechtfertigt sich - "Auch in Bayern gibt's Corona"

Markus Lanz (ZDF): Grünen-Vorsitzende Baerbock irritiert mit Nazi-Satz – Lanz überhört ihn

--------------------------------------------

Bundestag: Dreister Politiker hält wegen Corona-Maskenpflicht ICE auf – und feiert das auch noch

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner provozierte einen Eklat im ICE wegen der Corona-Maskenpflicht. Die Bundespolizei musste kommen. (mag)

 
 

EURE FAVORITEN