Corona: Infektionszahlen steigen rasant – kommt der Lockdown für alle?

Corona-Varianten: Wie entstehen Mutationen und was macht sie gefährlich?

Corona-Varianten: Wie entstehen Mutationen und was macht sie gefährlich?

Was sind eigentlich Corona-Varianten und warum werden sie mit griechischen Buchstaben bezeichnet.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich sollte dieser Alptraum vorbei sein, zumindest für Corona-Geimpfte: Der Lockdown. Doch jetzt gerät dieses Mittel wieder in den Fokus. Wie stehen die Chancen?

Jetzt gibt es erste Hinweise darauf, dass zumindestens in einzelnen Bundesländern ein Lockdown im Kampf gegen das Corona-Virus wieder eine ernsthafte Option wird.

Corona: Steigende Infektionszahlen beunruhigen

Die Infektionszahlen schießen immer weiter in die Höhe. Das beunruhigt derzeit viele Menschen in Deutschland. Und zahlreiche fragen sich: Reichen die aktuell geplanten Maßnahmen aus, um das Corona-Virus einzudämmen?

Zwar setzen immer mehr Bundesländer auf 2G- oder sogar 2G-Plus-Regeln, doch es mehren sich Stimmen, die darin nicht die Lösung sehen. Stattdessen schwebt wieder das Wort „Lockdown für alle“ im Raum.

So spricht Sachsen Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) bereits von einem „harten und klaren Wellenbrecher“ für zwei oder drei Wochen. Von Geimpften und Ungeimpften ist laut der Deutschen Presse-Agentur nicht die Rede. Das Wort „Lockdown“ vermied Kretschmer allerdings. Details zu neuen Regelungen für das von Corona stark betroffene Land sollen am Freitag folgen. Mittlerweile liegt die Inzidenz dort bei 761,4. Das ist mit Abstand die höchste Inzidenz in ganz Deutschland (Bayern: 609,5; Thüringen: 565, NRW: 192,3.)

-----------------------------

Mehr Politik-News

Tagesthemen: Kommt doch wieder ein Lockdown? Experte: „Das wird nicht reichen!“

Hartz 4: Extra-Zuschuss! Ampel bereitet DIESE Finanzspritze für Empfänger vor

Markus Lanz (ZDF): Ex-Fußballprofi spricht über früheres Gehalt – „Kein Geld bekommen“

AfD im Bundestag: Mit nur einem Satz stellt SPD-Politiker die Fraktion bloß

-----------------------------

Corona: Ein kurzer Wellenbrecher?

Nach einem Bildbericht könnte es in Sachsen bereits in den kommenden Tagen soweit sein. Bis mindestens zum 15. Dezember würden dann erneut Restaurants, Hotels und Geschäfte schließen. Zur Bild soll Kretschmer gesagt haben: „Um die hohen Infektionszahlen zu bekämpfen, brauchen wir einen harten Wellenbrecher bis zum 15. Dezember.“ Doch ob das ausreicht? Schließlich dauerte der „Wellenbrecherlockdown“ im vergangenen Jahr am Ende mehrere Monate.

Geht es nach der Ampel-Koalition, wird dem wohl nicht so sein. Die Koalition aus SPD, den Grünen und der FDP ist gegen einen neuen Lockdown. Sie wollen die Rechte der Länder einschränken, einen solchen pauschal zu verhängen.

Die Länder sollen zwar künftig Kontaktbeschränkungen erlassen, diese sollten aber vor allem Menschen betreffen, die keine Impfnachweis oder Genesenenstatus haben. Sie haben jetzt bereits in vielen Bundesländern keinen Zutritt mehr zu Freizeiteinrichtungen, Friseursalons, Sporthallen. Auch die Fahrten mit Bus und Bahn sollen künftig nur noch möglich sein, wenn man eines der 3G (geimpft, genesen, getestet) erfüllt, schreibt das Wochenmagazin Zeit.

Doch, ob das am Ende ausreichen wird, um die Infektionszahlen in den Keller zu drücken, ist fraglich.

Ampel: Cannabis-Legalisierung kommt! An diesen Stellen kannst du es bald kaufen!

Zumindest in dieser Sache zeigt sich die Ampel entscheidungsfreudig. Die Cannabis-Legalisierung wird kommen. HIER alle Infos >>> (evo/mit dpa)