Claus Kleber (ZDF „heute-journal") meckert über die Jugend – plötzlich nimmt Interview sonderbare Wendung

Nicht nur Corona: das waren die größten Epidemien der Menschheit
Beschreibung anzeigen

Im ZDF-„heute-journal" macht Moderator Claus Kleber der jungen Generation Vorwürfe. Verhält sich die Jugend in der Corona-Krise rücksichtslos?

Die über ihre YouTube-Videos berühmt gewordene Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim ist Claus Klebers Interviewpartnerin zu der Frage. Dann gerät das Gespräch auf eine merkwürdige Spur.

heute-journal (ZDF): Moderator Claus Kleber mit Vorwurf gegen die Jugend

Im Vergleich zur ersten Corona-Welle im Frühjahr infizieren sich derzeit mehr junge Bevölkerungsgruppen mit dem Virus, die in der Regel Covid-19 besser wegstecken können. Das erklärt die verhältnismäßig niedrigen Zahlen an Intensivpatienten und Toten bislang im Herbst. Im Interview mit Mai Thi Nguyen-Kim steht im Raum, dass die Jugend auf viele Maßnahmen der Politik pfeift und sich den Risikogruppen gegenüber rücksichtslos verhält.

----------------------

Mehr über das heute-journal (ZDF):

----------------------

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse über das Coronavirus scheinen nur bei einem Teil der Jugend durchzukommen, beklagt Kleber. „Bei einer Generation, die beim Thema Klima aber absolut verlangt, dass man auf die Wissenschaft hört und endlich politisch handelt“, tadelt der ZDF-Moderator die jüngere Generation.

Nguyen-Kim will nicht, dass Alt gegen Jung ausgespielt wird. Diejenigen, die derzeit Party machen und Corona-Regeln missachten, seien „nicht zwingend dieselben Personen, die sich bei Fridays for Future engagieren.“ Die junge Generation sei heterogen. Sie hofft darauf, dass alle Generationen verstehen, dass man gemeinsam im selben Boot sitze.

+++ Corona: Influencer glaubte nicht an Covid-19 – jetzt ist er am Virus gestorben +++

heute-journal (ZDF): Sonderbaren Coronavirus-Dialog – „Wir werden dir zeigen, dass du dir den falschen Wirt ausgesucht hast!“

Dann nimmt das Gespräch in der ZDF-Sendung eine sonderbare Wendung. Aus Sicht von Mai Thi Nguyen-Kim ist es wichtig, dass sich zunächst alle auf das gemeinsame Ziel verständigen, nämlich die Infektionszahlen möglichst niedrig zu halten.

----------------------

Mehr über Mai Thi Nguyen-Kim:

  • Die 33-Jährige studierte Chemie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und am Massachusetts Institute of Technology.
  • Danach arbeitete sie als Doktorandin an der RWTH Aachen, der Havard University und dem Fraunhofer-Institut.
  • Seit 2015 produzierte Nguyen-Kim erfolgreiche Videos auf YouTube, in denen sie den Zuschauern naturwissenschaftliche Erkenntnisse näher bringen will.
  • Ein Video zur Corona-Pandemie aus dem April erreichte über vier Millionen Aufrufe auf der Plattform.
  • Kürzlich erhielt sie von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Verdienstkreuz am Bande.
  • Nguyen-Kim ist verheiratet und seit 2020 Mutter einer Tochter.

----------------------

Mai Thi Nguyen-Kim im Interview im heute-journal (ZDF): „Nee, Virus! Hast du denn gar nichts aus der Evolution gelernt?“

Die Journalistin grinst und beginnt plötzlich einen Dialog mit dem Coronavirus: „Ich stelle mir manchmal vor, was das Virus denken würde, wenn es denken könnte. Das wäre dann so etwas wie: 'Ich habe hier den perfekten Wirt. Diese Menschen, die leben auf dem gesamten Planeten, die sind global stark vernetzt. Die sind soziale Lebewesen, die können also nicht ohne soziale Kontakte leben. Die sind hedonistisch veranlagt, die gehen gerne feiern. Besser kann es gar nicht sein!'“

Nguyen-Kim muss kurz kichern: „Dem müssen wir eben entgegnen: 'Nee, Virus! Hast du denn gar nichts aus der Evolution gelernt? Da haben wir Menschen doch schon mehrfach gezeigt, dass wir verdammt gut darin sind, uns in schwierigen Situation anzupassen. Wir werden wahrscheinlich irgendwann auf dem Mars leben, nur weil wir es können. Da können wir über so ein Virus nur lachen. Wir werden dir zeigen, dass du dir hier den falschen Wirt ausgesucht hast!'“

Das verlange aber Opfer im Hier und Jetzt, ordnet jedoch Kleber die „tolle Vision“ der Mars-Besiedlung seiner Gesprächspartnerin ein.

+++ Coronavirus in Deutschland im News-Ticker +++

„Anne Will“ (ARD) schon wieder ausgefallen! Deshalb gab es gestern keine neue Sendung

Sonntagabend, 21.45 Uhr: Normalerweile folgt im Anschluss an den ARD-Tatort die Polit-Talkshow „Anne Will“. Doch genauso wie in der Woche davor, fiel die Sendung am 18. Oktober 2020 wieder a

 
 

EURE FAVORITEN