CDU: Netz lacht über Anti-Drogen-Plakat – „Kokst man wirklich Schorle?“

Das Wahlplakat einer Kandidatin der Kommunalwahlen in Frankfurt am Main sorgt im Netz für Lacher.
Das Wahlplakat einer Kandidatin der Kommunalwahlen in Frankfurt am Main sorgt im Netz für Lacher.
Foto: dpa-Zentralbild | Ronny Hartmann; Screenshot Twitter; Montage: DERWESTEN

Wahlplakate sind ja bekanntlich Geschmackssache. Das zeigt jetzt auch wieder der aktuelle Fall des Wahlplakats der CDU-Kandidatin Regina Shiels, die für die Christdemokraten bei den Kommunalwahlen in Frankfurt 2021 antritt.

Die CDU-Kandidatin hat es sich auf die Fahnen geschrieben, in ihrem Stadtteil Frankfurt-Höchst das nach ihren Angaben bestehende Drogenproblem anzugehen. Das Thema greift Regina Shiels auch in ihren Wahlplakaten auf – doch die Motivwahl sorgt im Netz für Belustigung.

CDU: Anti-Drogen-Kampagne sorgt für Lacher

Das besagte Wahlplakat der Kandidatin zeigt Regina Shiels, wie sie mit einem weißen Röhrchen andeutet, ein Getränk aus einem Glas in die Nase zu ziehen. Darunter steht der Spruch: „Höchst hat kein Drogenproblem.“

----------------------------------------

Das ist die CDU:

  • CDU steht für Christlich Demokratische Union Deutschlands
  • Sie ist nach ihnen Mitgliedern die zweitgrößte Partei Deutschlands
  • Die Schwesterpartei ist die CSU (Christlich-Soziale Union). Gemeinsam werden die beiden Parteien als Union bezeichnet
  • Die CDU wurde am 26. Juni 1945 gegründet

----------------------------------------

In den sozialen Medien sorgt das Bild jetzt für amüsierte Reaktionen. Twitter-User Martin Fuchs postet das Plakat mit dem Verweis „Wahlplakate from Hell“ auf Twitter und fragt sich: „Kokst man in Höchst wirklich Schorle?“

Zahlreiche Reaktionen der Belustigung bleiben natürlich nicht aus. Doch ein Nutzer verweist auf den durchaus ernsten Hintergrund des Wahlplakats. „Der Witz ist, dass Höchst ein Drogenproblem hat, die SPD im Ortsbeirat aber immer behauptet, es gäbe keins. Die Listenkandidatin möchte auf diese ironische Weise auf das Problem aufmerksam machen. Wenn man die Resonanz in WhatsApp und Social Media sieht, hat es wohl funktioniert!“

Die CDU-Kandidatin scheint das Thema ähnlich zu sehen. „Nein, Höchst hat kein Drogenproblem …Sowas bekommt man leider immer wieder von den Verantwortlichen aus dem Frankfurter Magistrat und der Stadtverordnetenversammlung zu hören“, heißt es von Regina Shiels.

------------------------

Mehr News aus der Politik:

WDR: Schwere Vorwürfe – Wieso verschwand brisanter Bericht über NRW-Ministerpräsident Armin Laschet?

„Die PARTEI“ kritisiert FDP-Politikerin – die reagiert SO! „Ist das lächerlich“

CDU-Politikerin Julia Klöckner mit peinlichem Fauxpas im Netz – DIESE Antwort ist entlarvend! Dann kommt noch schlimmer

------------------------

Ob die Motivwahl so besonders zielführend ist oder ob das skurrile Bild eher von der ernsten Thematik ablenkt, bleibt offen. Eines ist allerdings sicher: Mit diesem Wahlplakat hat die Christdemokratin definitiv auf sich aufmerksam gemacht.