Bundestagswahl: GroKo im Sinkflug! ER wird böse abgewatscht

Olaf Scholz, Bundesfinanzminister und Vizekanzler SPD, und Angela Merkel, Bundeskanzlerin CDU, mit FFP-2-Maske, vor der Kabinettssitzung im Berliner Kanzleramt in Berlin.
Olaf Scholz, Bundesfinanzminister und Vizekanzler SPD, und Angela Merkel, Bundeskanzlerin CDU, mit FFP-2-Maske, vor der Kabinettssitzung im Berliner Kanzleramt in Berlin.
Foto: IMAGO / IPON

Die Regierungskoalition von CDU/ CSU und SPD ist in Umfragen vor der Bundestagswahl weiterhin im Sinkflug. Laut Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Kantar büßt die GroKo an Zustimmung ein.

Im wöchentlich für die „Bild Am Sonntag“ veröffentlichten Meinungstrend, verlieren die Parteien der GroKo, wenn heute Bundestagswahl gewesen wäre, jeweils einen Prozentpunkt. Aber neben der möglichen Abbildung der Bundestagswahl, verlieren die Deutschen auch Vertrauen in einen bestimmten Politiker.

Bundestagswahl: So hätten die Deutschen entschieden

CDU/CSU liegt aktuell bei 34 Prozentpunkten und würden sich SPD und Grüne zusammen tun, zögen sie sogar mit 35 Prozentpunkten mit einen Prozentpunkt an der Union vorbei. Mitte Januar hatte die CDU erst ihren neuen Vorsitzenden Armin Laschet gewählt.

+++ Corona: Spahn spricht plötzlich von Inzidenzwert 10 – das steckt dahinter +++

Manche munkeln auch, dass er der Grund für den Negativtrend sein könnte (>>> Hier findest du alle Informationen zu dieser Annahme).

---------------------------

Wie die Deutschen entschieden hätten, wenn heute Bundestagswahl gewesen wäre:

  • CDU/CSU kommen noch auf 34 Prozent (Minus eins zur Vorwoche)
  • SPD liegt bei 16 Prozent (Ebenfalls ein Prozentpunkt Verlust)
  • Grünen erreichen 19 Prozent (Zunahme von einem Prozentpunkt)
  • AfD verliert an Zustimmung und landet bei neun Prozent (Minus einen Prozentpunkt zur Vorwoche)
  • Linkspartei gewinnt einen Punkt und erreicht acht Prozent
  • FDP bleibt stabil bei acht Prozent
  • Die Sonstigen Parteien sammeln sechs Prozent (Zunahme von einen Prozentpunkt)

---------------------------

Bundestagwahl: Laschet verliert an Zustimmung

Auch die Sympathie gegenüber Armin Laschet verbessert sich nicht wirklich. Auf die Frage „Wer wäre aus Ihrer Sicht der bessere Kanzlerkandidat für die Union: Armin Laschet oder Markus Söder?“ antworteten am 18. Februar über 500 Menschen. Die Antwort wird Laschet wenig gefallen.

----------------------------------

Mehr zur Bundestagswahl:

Bundestagwahl: Umfrage-Hoffnung für die SPD – könnte Scholz SO noch Bundeskanzler werden?

Bundestagswahl: CDU-Landes-Chef hat schon jetzt keinen Bock auf Schwarz-Grün – „Werde gegen diese Ideologie kämpfen“

Bundestagswahl: Armin Laschet warnt CDU und CSU vor DIESEM Schritt – „Das geht schief“

----------------------------------

Dabei hielten 50 Prozent CSU-Chef Markus Söder (54) für den besseren Kandidaten. Nur 24 Prozent sind von CDU-Vorsitzenden Armin Laschet (60) überzeugt. 26 Prozent enthalten sich bei der Frage. (pag)

 
 

EURE FAVORITEN