Bündnis für die Frauenquote

Brüssel.Frauen aus allen Bundestagsparteien wollen sich am Donnerstag in einer „Berliner Erklärung“ für eine gesetzliche Frauenquote in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft aussprechen.

Brüssel.. Frauen aus allen Bundestagsparteien wollen sich am Donnerstag in einer „Berliner Erklärung“ für eine gesetzliche Frauenquote in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft aussprechen. Ziel sei es, ein breites gesellschaftliches Bündnis für die Quote zu erreichen. Wie die WAZ aus Kreisen der Unterzeichnerinnen erfuhr, sollen den Aufruf in den kommenden Wochen auch prominente Frauen aus Wirtschaft und Verbänden, sowie aus Wissenschaft und Kultur unterstützen.

Die „Berliner Erklärung“ wird von mehreren Oppositionspolitikerinnen unterzeichnet, aber auch von der Sprecherin der Unionsfrauen, Rita Pawelski, und der familienpolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion, Dorothee Bär. CDU-Familienministerin Kristina Schröder will hingegen Unternehmen verpflichten, eine selbst gewählte Quote einzuführen.

 

EURE FAVORITEN