Veröffentlicht inPolitik

BSW beeindruckend stark in Ostdeutschland – „Vorgeschmack auf Landtagswahlen“

Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) konnte bei der Europawahl ein solides Ergebnis einfahren. In den aktuellen Hochrechnungen steht die neue politische Kraft um Sahra Wagenknecht bei fünf bis sechs Prozent. Doppelt so viel wie die Linkspartei (2,8 Prozent). Also die Partei, mit der Wagenknecht vor acht Monaten gebrochen hatte. Im Osten Deutschlands findet der BSW […]

BSW
u00a9 IMAGO/Martin Mu00fcller

BSW: Darum sind die Mitglieder in die Wagenknecht-Partei eingetreten

Auf dem ersten Parteitag des "Bündnis Sahra Wagenknecht" sprachen die Delegierten über ihre Gründe, in die Partei einzutreten.

Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) konnte bei der Europawahl ein solides Ergebnis einfahren. In den aktuellen Hochrechnungen steht die neue politische Kraft um Sahra Wagenknecht bei fünf bis sechs Prozent. Doppelt so viel wie die Linkspartei (2,8 Prozent). Also die Partei, mit der Wagenknecht vor acht Monaten gebrochen hatte. Im Osten Deutschlands findet der BSW sogar noch deutlich stärkeren Zuspruch.

+++ Auch interessant: BSW: Überraschend! Wagenknecht-Partei schwächt die AfD NICHT +++

Wie haben die Parteien im Osten abgeschnitten? Wie die ARD – mit Bezugnahme auf infratest dimap – berichtet, ist die AfD im Osten Deutschlands die mit Abstand stärkste Partei. Laut der Hochrechnung kommt die AfD da auf 27,1 Prozent. Die CDU landet im Osten mit 20,7 Prozent auf den zweiten Platz. Der BSW bekommt 13,1 Prozent.

X-Nutzer zum BSW-Erfolg: „Vorgeschmack auf die Landtagswahlen im Herbst“

Auf X (früher Twitter) reagieren die Menschen auf den ostdeutschen Erfolg des BSW.

„Falls jemand einen Vorgeschmack auf die Landtagswahlen im Herbst will: BSW und AfD kommen in Thüringen auf 52 Prozent der Stimmen. CDU und AfD auf 60 Prozent. Die Linke steht unter 5 Prozent und die Ampelparteien bei … 10,5 Prozent. Zehnkommafünf. Das wird alles böse enden“, schreibt der Journalist Jan A. Karon.



Ein anderer X-Nutzer schreibt: „Sachsen ist einfach lost. Die Hälfte der Wähler stimmen für extrem Rechts oder diese Art von nationalem Sozialismus vom BSW. Wie gesagt: lost.“

Ein weiterer freut sich über den Erfolg des BSW: „BSW aus dem Stand dritte Kraft in Ostdeutschland.“