Bradley Manning ab Februar vor Gericht

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning wird im kommenden Februar beginnen. Das teilte die zuständige Richterin Denise Lind am Donnerstag zum Abschluss einer dreitägigen Vorverhandlung auf dem Stützpunkt Fort Meade im US-Staat Maryland mit. Der Fall des Obergefreiten der US-Streitkräfte werde zwischen dem 4. Februar und dem 15. März verhandelt.

Fort Meade/USA (dapd). Der Prozess gegen den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning wird im kommenden Februar beginnen. Das teilte die zuständige Richterin Denise Lind am Donnerstag zum Abschluss einer dreitägigen Vorverhandlung auf dem Stützpunkt Fort Meade im US-Staat Maryland mit. Der Fall des Obergefreiten der US-Streitkräfte werde zwischen dem 4. Februar und dem 15. März verhandelt.

Der 24-jährige Manning soll geheime Datensätze der US-Regierung gestohlen und an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergeleitet haben, darunter hunderttausende Berichte zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan, sowie Depeschen des US-Außenministeriums. Ihm droht bei Verurteilung lebenslange Haft.

© 2012 AP. All rights reserved

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel