Betrieb am Frankfurter Flughafen weitgehend normalisiert

Der Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen hat sich weitgehend normalisiert. Nach dem Stopp des Vorfeldstreiks rechnet der Flughafenbetreiber Fraport nur noch mit geringfügigen Beeinträchtigungen.

Frankfurt/Main. Nach dem Stopp des Vorfeldstreiks am Frankfurter Flughafen hat sich der Flugbetrieb weitgehend normalisiert. „Wir haben heute einen geregelten Betriebsablauf und nur noch geringfügige Beeinträchtigungen“, sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport am Donnerstag auf Anfrage. Es seien 22 Flüge annulliert worden. Das Arbeitsgericht Frankfurt hatte am Mittwoch den bis dahin laufenden Vorfeldstreik verboten. Bereits am Dienstag hatte es einen geplanten Solidaritätsstreik der Fluglotsen für unrechtmäßig erklärt.

Die Gewerkschaft der Flugsicherung gratulierte Fraport zu dem gerichtlichen Erfolg. Sie will nach Angaben eines Sprechers in den kommenden Tagen über das weitere Vorgehen beraten. (dapd)

 
 

EURE FAVORITEN