Berlin: Klima-Aktivisten beschmutzen CDU-Zentrale – doch sie bereuen ihre Randale bitter

Klimaaktivisten haben die CDU-Zentrale in Berlin beschmiert.
Klimaaktivisten haben die CDU-Zentrale in Berlin beschmiert.
Foto: Paul Zinken/dpa

Berlin. Dass sie mit der Klimapolitik der CDU nicht einverstanden sind, haben die Aktivisten der Gruppe „Extinction Rebellion“ den Politikern unmissverständlich klar machen wollen – und ihre Botschaft während einer Demonstration direkt an die Scheibe der CDU-Zentrale in Berlin geschmiert.

Nach dem Ende der Aktion in Berlin war die Kreidefarbe noch immer an den Fenstern – bis die Aktivisten sie selbstständig unter Aufsicht der Polizei wieder entfernt haben.

Berlin: Klimaaktivisten beschmieren CDU-Zentrale

Neben den Sprüchen klebten einige Aktivisten ihre Hände an der Tür des Konrad-Adenauer-Hauses fest, um so den Eingang zu blockieren.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden die festgeklebten Umweltschützer von weiteren Demonstranten am Ende wieder losgemacht.

Nicht nur bei Kleberresten, auch bei der Kreidefarbe legten die Demonstranten nach ihrem Protest selbst Hand an. Mit Schwämmen und Putzmittel wischten die Botschaften eigenständig wieder von der Fensterfront.

+++ Coronavirus: Corona-Ausbruch bei Tönnies! Bundeswehr greift ein ++ Masseninfektion in Fleisch-Betrieb +++

CDU-Bundesgeschäftsführer Stefan Hennewig postete Fotos der Reinigungsaktion bei Twitter. „Preußische Tugend Sauberkeit gilt rund ums Konrad-Adenauer-Haus auch für Extinction Rebellion Berlin“, kommentierte er die Fotos mit einem zwinkernden Smiley.

Insgesamt waren rund 20 Menschen an dem unangemeldeten Protest beteiligt. Die Polizei nahm die Personalien von zehn Demonstranten auf und stellte eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

+++ TUI: Erster Mallorca-Urlauber erlebt Entsetzliches bei seiner Reise – „Scheitern auf ganzer Linie!“ +++

CDU verzichtet auf Anzeige

Es gebe allerdings keine Anzeige wegen Sachbeschädigung, hieß es. Die CDU wolle von einer Anzeige absehen, sofern Kreidefarbe und Klebstoffreste entfernt seien.

-----------------------

Mehr Themen:

Bremen: Schüsse in der Stadt! Mann stirbt bei Polizeieinsatz

Edeka: Kundin entdeckt DIESE Geburtstagskarte – „Rassismus!“

Daniela Katzenberger mit intimer Beichte: „Andere Mütter fanden total ka**e, dass ich ...“

-----------------------

Bei Twitter teilte auch die Bewegung Fotos und Videos von der Aktion. „Schluss mit Klimaschmutzlobby & Klüngelei! Wir brauchen eine Politik, die in der Lage ist, effektive Klimapolitik im Interesse der Menschen zu machen!“, schrieben die Aktivisten zu einem der Videos.

+++ Supermarkt: Dieses beliebte Produkt wird es SO bald nicht mehr bei Rewe und Co. geben +++

CDU duldet Protest an der Zentrale

CDU-Bundesgeschäftsführer Stefan Hennewig duldete den Protest an der Zentrale. „Friedliches Demonstrieren für die eigenen politischen Überzeugungen gehört zu einer Demokratie dazu“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. (vh/mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN