Markus Lanz: Als es um die Bahnmorde geht, platzt einem Gast der Kragen

Markus Lanz ist aus der Sommerpause zurück.
Markus Lanz ist aus der Sommerpause zurück.
Foto: ZDF

Markus Lanz ist aus der Sommmerpause zurück. Und der Moderator feuert am Dienstag sofort sämtliche Waffen ab, die es im klassischen Markus-Lanz-Arsenal gibt - so als habe sich durch den wochenlangen Verzicht ein regelrechter Druck aufgebaut.

Markus Lanz' stärkste Waffe: Die ständige Nachfrage in Dauerschleife. Das kann er wie kaum ein zweiter TV-Talker - und entlockt damit immerhin auch hartgesottenen Medienprofis bisweilen bemerkenswerte Antworten.

Markus Lanz: Wird Cem Özdemir Verkehrsminister?

So erfahren wir, dass Grünen-Politiker Cem Özdemir, der trotz Prominenz seit Jahren „nur“ im Verkehrsausschuss sitzt, während sich das Grünen-Chefduo Robert Habeck und Annalena Baerbock von der Menge bejubeln lässt, sich durchaus eine Zukunft als Verkehrsminister vorstellen kann. Denkbar wärs: Immerhin sind die Grünen auf einem guten Weg, zur Regierungspartei zu werden.

Zuletzt hat Özdemir gar ein Praktikum bei der Bundeswehr absolviert, erzählt er - vielleicht will er ja auch Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ablösen?

+++ Markus Lanz: Zwei Gäste streiten – David Hasselhoff wird dann so richtig wütend +++

Dramatisch wird es dann im Gespräch mit Seawatch-Kapitänin Pia Klemp. Sie berichtet in der Tat Ungeheuerliches: Von halbertrunkenen Flüchtlingen, die von der „sogenannten libyschen Küstenwache“, wie sie sagt, auf Schiffe gezerrt und ausgepeitscht werden - während italienische und französische Kriegsschiffbesatzungen untätig zusehen.

Seawatch: 670 Tote im Mittelmeer allein in diesem Jahr

Allein 2019 kamen bislang 670 Menschen im Mittelmeer ums Leben, vier Tote am Tag, wie Markus Lanz zu einem Einspielfilm erklärt. Spätestens seit den Ereignissen um Seawatch-Kapitänin Carola Rackete wird das Thema Seenotrettung erbittert diskutiert.

Für manche seien die Retter Helden, für andere Hassfiguren, so Lanz - und will von Pia Klemp wissen: „Warum machen Sie das? Wären Sie dafür, Grenzen uneingeschränkt zu öffnen und zu sagen: Jeder, der will, kann kommen?“

+++ Bahn-Morde in Frankfurt und Voerde: Gerichtspsychiater erklärt – so ticken die Psycho-Killer +++

Klemps Antwort: „Wenn ich als Kapitänin da draußen bin, bin ich Teil einer Mannschaft, die Menschen aus Seenot retten, die gerettet werden müssen. Ich persönlich denke sehr wohl, dass die Grenzen offen sein sollten grundsätzlich und vor allem für Menschen, die schutzsuchend sind.“

+++ Markus Lanz im ZDF: Autor lüftet schockierendes Geheimnis über Donald Trump +++

Markus Lanz zum Thema Flüchtlinge: „Jeder, der will, kann kommen?“

Ob sie damit nicht dem sogenannten Pull-Effekt diene, der noch mehr Menschen zur Flucht nach Europa treibe, fragt Lanz.

----------------------------

Markus Lanz:

  • Das ist die Fernsehsendung „Markus Lanz“:
  • „Markus Lanz“ ist eine Talkshow im ZDF, benannt nach Moderator Markus Lanz.
  • Die 75-minütige Sendung wird dienstags bis donnerstags am späten Abend ausgestrahlt.
  • Meistens wird die Sendung einige Stunden vor der Ausstrahlung in einem TV-Studio in Hamburg-Altona aufgezeichnet, mitunter gibt es auch Live-Übertragungen.
  • In jeder Ausgabe der Show empfängt Markus Lanz vier bis fünf (meist prominente) Talk-Gäste, mit denen er zu einem pro Sendung jeweils neuen Thema spricht.

----------------------------

Im Gegenteil, sagt Klemp. „Das sagt einem ja schon der gesunde Menschenverstand, denn die NGOs waren die Antwort auf Tausende Menschen im Mittelmeer und nicht umgekehrt.“

+++ Markus Lanz: Emotionaler Auftritt von Angelika Kallwass: „Das war ein Zwang“ +++

Dann wird die Diskussion haarig, es geht um Grundsätzliches. In sehr klassischer Markus-Lanz-Manier fragt der Moderator die Medienpsychologin Maren Urner: „Diese schrecklichen Bilder, diese Nachrichten, die wir hier so hören: Was macht das mit uns?"

Bahnmorde von Frankfurt und Voerde: „Müssen wir drei Tage darüber berichten?“

Und plötzlich entwickelt sich ein brisantes Gespräch, in dessen Verlauf einem der Gäste beinahe der Kragen platzt. Schlimme Nachrichten und Bilder versetzten den Menschen in einen Stresszustand, erklärt die Wissenschaftlerin - und kritisiert die Medien beim Umgang etwa mit den Bahnmorden von Frankfurt und Voerde oder dem Schwertangriff in Stuttgart.

+++ ZDF-Morgenmagazin: Grünen-Politikerin im Interview – unfassbar, was da im Hintergrund abgeht +++

„Müssen wir drei Tage darüber berichten?", fragt Urner rhetorisch. Jetzt hätten die Menschen sogar schon Angst am Bahnsteig, dabei sei die Wahrscheinlichkeit viel höher, an Kugelschreiberteilen zu ersticken.

----------------------------

Bahnmorde von Voerde und Frankfurt:

  • Ein 28-Jähriger hat in Voerde eine Mutter (34) vor einen Zug geschubst
  • Die Frau stirbt, hinterlässt ihren Mann und ihre Tochter
  • Nur wenigeTage später passiert eine ähnliche Tat in Frankfurt
  • Ein 40-Jähriger stieß dort einen Jungen (8) vor einen ICE
  • Das Kind stirbt später

----------------------------

Markus Lanz: „Wir sind Getriebene“

„Welt“-Journalist Robin Alexander - so häufig bei Markus Lanz zu Gast, dass er sogar dabei zu sein scheint, wenn er nicht anwesend ist, weil Lanz ihn dann nämlich gern zitiert - reagiert mit Unverständnis.

„Diese Verbrechen sind passiert, deswegen berichten wir darüber. Da kann man als Journalist nicht von ab“, sagt er, der sichtlich an sich halten muss. „Was hätten Sie denn als Chefredakteurin getan? Hätten Sie gesagt: 'Frankfurt machen wir nicht, wir bringen die Sache mit den Kugelschreibern?'“

+++ Dunja Hayali: Ärger schon vor der Sendung – wegen dieser Entscheidung +++

Zu einem Konsens fanden die beiden nicht, aber Markus Lanz brachte zum Schluss noch einen Lanz-Klassiker: Die Selbstreflexion. „Wir sind Getriebene“, sagt er und beendet damit eine durchaus spannende erste Sendung nach der Sommerpause.

 
 

EURE FAVORITEN