Regierungs-Plan: Mehr Taschengeld für Asylbewerber - um diese Summe geht es

Asylbewerber sollen in Zukunft mehr Taschengeld bekommen. (Symbolfoto)
Asylbewerber sollen in Zukunft mehr Taschengeld bekommen. (Symbolfoto)
Foto: imago/Steinach

Asylbewerber bekommen, wenn sie alleinstehende Erwachsene sind, im Moment jeden Monat 135 Euro Taschengeld. Wenn es nach der SPD geht, soll sich das aber bald ändern.

Asylbewerber: Bald elf Prozent mehr Taschengeld

Arbeitsminister Hubertus Heil möchte Asylbewerbern laut Bild am Sonntag anstatt der bisherigen 135 Euro 150 Euro monatlich zur Verfügung stellen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bürgen fürchten um Existenz, weil sie für Flüchtlinge zahlen sollen – jetzt wendet sich das Blatt

Erniedrigung beim Arbeitsamt: Hartz-4-Empfängerin soll Grundschulaufgaben lösen, andere puzzeln den ganzen Tag

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15) vermisst: Suchaktion im Wald geht Sonntag NICHT weiter ++ Wer ist wer? Rebeccas Familie und ihre Aussagen im Überblick

Neuer Thermomix TM6 sorgt für Riesen-Ärger! Jetzt reagiert Vorwerk auf die Kundenbeschwerden

-------------------------------------

Gesetzlich muss die Regierung diese Leistungen regelmäßig anpassen, jedoch ist der letzte Gesetzesentwurf diesbezüglich gescheitert.

Ministerien müssen sich einigen

Bis alle Abstimmungen in den Ministerien getroffen wurden, kann es allerdings noch dauern. Eine Ministeriumssprecherin sagte der Bild am Sonntag jedoch, dass die neue Regelung für Asylbewerber ab 2020 gültig sein soll. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN