Armin Laschet: Mann ist fassungslos, als er DAS auf dem CDU-Wahlkampfbus entdeckt

CDU: Das ist die Karriere des Armin Laschet

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

CDU-Parteichef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kandidierte bei der Bundestagswahl 2021 als Kanzler für die Union.

Beschreibung anzeigen

Kanzlerkandidat Armin Laschet ist auf Wahlkampftour durch Deutschland. Sein Bus ist dabei mit auffälliger Wahlwerbung beklebt.

Ein Mann entdeckte nun den Wahlkampfbus von Armin Laschet und prompt fiel ihm auf, dass die Aufschrift auf dem Bus ziemlich widersinnig erscheint.

Armin Laschet: Mann fassungslos, als er DAS auf dem CDU-Wahlkampfbus liest

Armin Laschet muss kämpfen! Laut einer neuen Forsa-Umfrage liegt die Union mit 22 Prozent hinter der SPD zurück. Die Partei von Olaf Scholz führt mit 23 Prozent die Umfrage an. Es ist völlig offen, ob es Laschet ins Kanzleramt schaffen wird.

So ist er unterwegs in der Republik, in den Wahlkreisen, besucht Firmen und hält Reden auf CDU-Veranstaltungen. Auch auf den Strecken von Ort zu Ort macht Laschet Wahlkampf, nämlich mit seinem Bus.

„Gemeinsam für ein modernes Deutschland“, ist auf dem Reisebus zu lesen. Dazu ein großes Porträtfoto des Kandidaten. Doch was ist das?

Direkt unter dem Slogan „Gemeinsam für ein modernes Deutschland“ steht die Aufforderung: „Sende SMS mit CDU an 0177 1781855“.

Häme für Wahlkampfbus von Armin Laschet: „Auch über Telefax erreichbar“

Twitter-Nutzer Canbi gibt sich überrascht und schreibt: „Armin Laschet steht für Digitalisierung. Also schreiben Sie eine SMS... Leute...ernsthaft?“. Sein Beitrag schlägt hohe Wellen im Netz. Ist eine SMS wirklich noch ein moderner Kommunikationsweg in Zeiten von Whatsapp, Facebook-Messenger und Co?

--------------------

Mehr zu Armin Laschet:

--------------------

Prompt gibt es Häme und Spott für die Union: „Laschet goes Jamba-Sparabo...“, witzelt ein Netz-Kommentator. „Kann ich auch eine Brieftaube schicken?", ein anderer. „Für weitere Nachfragen sind wir auch über Telefax erreichbar“, amüsiert sich ein Dritter.

Armin Laschet: Experten verteidigen seine SMS-Wahlwerbung

Doch nicht alle teilen die Ansicht, dass die CDU hier eine verstaubte Werbung betreibe. Professor Peter Neumann vom King's College London, reagiert auf den Tweet: „Während des letzten amerikanischen Wahlkampfs wurden ungefähr eine Milliarde SMS geschickt. Warum? Weil sie jeder kriegt und sofort liest.“

Auch der Kampagnen-Experte Nicolas Schwendemann verteidigt die SMS-Wahlwerbung der CDU: „Wer sich ein bisschen mit digitalem Wahlkampf beschäftigt, weiß, dass per SMS Telefonnummern einsammeln ziemlich weit vorne ist. Ich bin überrascht, wie gut die CDU hier aufgestellt zu sein scheint.“

--------------------

Aktuelle Umfragewerte von CDU/CSU:

  • Forsa: 22 Prozent
  • INSA: 23 Prozent
  • Infratest dimap: 23 Prozent
  • Civey: 24 Prozent
  • Kantar (Emnid): 22 Prozent

--------------------

Bundestagswahlkampf: Das passiert, wenn man der CDU eine SMS schickt

Doch was passiert denn nun, wenn man der CDU eine SMS schickt? Unsere Redaktion hat es ausprobiert. Direkt erhält man eine automatische Antwort aufs Smartphone: „Danke für Ihr Interesse! Gerne schreiben wir Ihnen regelmäßig! Bitte bestätigen Sie das, indem Sie mit 'Ja' auf diese SMS antworten.“ Dazu verschickt die CDU noch einen Link mit Aufklärung zum Thema Datenschutz.

Ob nun modern oder nicht: Die CDU versucht derzeit auf allen Wegen Wählerinnen und Wähler zu erreichen. Eine SMS erscheint da keineswegs so antiquiert, insbesondere wenn man sich vor Augen führt, dass die treueste Kernwählerschaft der Union über 60 Jahre alt ist und in der Regel seltener Benachrichtigungen aufs Handy erhält als Jüngere. Somit dürfte eine SMS in dieser Zielgruppe durchaus aufmerksam gelesen werden.