Panne bei Anne Will: Danach eskaliert die Situation

Anne Will: Der verbale Schlagabtausch zwischen den Gästen wurde schließlich zu lautem Gezänk.
Anne Will: Der verbale Schlagabtausch zwischen den Gästen wurde schließlich zu lautem Gezänk.
Foto: ARD

Plötzlich knackt und rauscht es nur noch bei Anne Will.

Das Team hat offenbar ein gewaltiges Tonproblem. „Ich höre gerade, es kratzt wohl. Vielleicht haben wir zu viel geredet“, sagt Anne Will.

Anne Will verliert Kontrolle über das Gespräch

In der Tat war die Diskussion hitzig. So sehr, dass Moderatorin Anne Will am Sonntagabend bisweilen die Kontrolle über das Gespräch verlor: Etwa als Greenpeace-Aktivistin Marion Tiemann eine Frage von Anne Will einfach minutenlang und immer wieder ignorierte, um beharrlich ein ganz anderes Thema durchzudrücken.

+++ Anne Will: Als AfD-Chef Alexander Gauland das sagt, platzt einem Gast der Kragen +++

Oder als Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zum gefühlt hundertsten Mal Probleme auf die Kommunalpolitik abwälzte: „Die müssen das regeln.“ Anne Will blieb da nicht mehr, als einigermaßen hilflos mit hochgezogener Braue in die Kamera zu blicken.

Harter Schlagabtausch bei Anne Will

Das Thema polarisierte, die wilden Diskussionen waren programmiert: Es ging um die Zukunft des Autos und immer wieder auch um SUVs. Die großen, schweren Autos sind der Fluch für jeden Umweltschützer und Segen für die Autoindustrie: Der SUV-Absatz steigt seit Jahren.

+++ Angela Merkel besucht Autoaustellung – dann ertönen plötzlich Pfiffe +++

-------------------

Anne Will - das waren die Gäste:

  • Andreas Scheuer (CSU), Verkehrsminister
  • Cem Özdemir (Die Grünen), Vorsitzender des Verkehrsausschusses
  • Stefan Wolf, Chef des Automobilverbandes VDA
  • Marion Tiemann, Greenpeace-Aktivistin
  • Elisabeth Raether, Journalistin bei der „Zeit“

-------------------

Besonders Andreas Scheuer, VDA-Chef Stefan Wolf und Greenpeace-Aktivistin Marion Tiemann bekamen sich immer wieder in die Haare - mit Diskurs hatte das nichts mehr zu tun, vielmehr entwickelte sich der Schlagabtausch allmählich zu reinem Gezänk. „Beantworten Sie die Frage: ja oder nein“, insistierte der Verkehrsminister enervierend. Er hatte Tiemann gefragt, ob sie für den Bau einer zukunftsorientierten Autofabrik sei oder nicht.

+++ AfD-Mann Jörg Meuthen sorgt nach SUV-Unfall für Eklat – mit DIESER Aussage +++

Gast wettert: „Sie haben mir nicht zugehört“

Tieman wich aus, war dann wegen Scheuers Dazwischenreden aber gar nicht mehr zu verstehen. „Sie haben mir nicht zugehört“, fuhr sie den Minister an. Doch, habe er wohl, erwiderte der. „Was hab ich denn gesagt?“, gab Tiemann zurück. Wenn sich die beiden dann noch gegenseitig die Zunge herausgestreckt hätten, es hätte kaum verwundert.

+++ Markus Lanz (ZDF) schießt gegen Sascha Lobo: „Was ist bei euch los?“ +++

Auch mit Grünen-Politiker Cem Özdemir geriet Andreas Scheuer bei Anne Will immer wieder aneinander. Özdemir warf dem CSU-Politiker vor, Zukunftstechnologien zu vernachlässigen und so der Autoindustrie zu schaden. „Ihre größte Leistung war die Luftpumpe vor dem Ministerium“, stichelte Özdemir und spielte darauf an, dass vor dem Verkehrsministerium neuerdings eine Luftpumpe für Radfahrer angebracht ist.

-------------------

Cem Özdemir

  • Geboren 1965 in Urach
  • 1981: Eintritt bei den Grünen
  • Von 2008 bis 2018 Bundesvorsitzender der Grünen
  • Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag

-------------------

Panne bei Anne Will

Andreas Scheuer schoss später zurück und warf dem Grünen-Politiker Doppelmoral vor: „Mit der Automobilindustrie sprichst du aber ganz anders hinter vorgehaltener Hand“.

+++ AfD: Die Partei wird bald ganz anders aussehen – Grund ist diese Entwicklung +++

Die Journalistin Elisabeth Raether, die vielleicht einen sachlichen Beitrag zur Debatte hätte leisten können, kam kaum zu Wort. Was dann passierte, erinnert an Szenen aus einer Slapstick-Komödie: Als Anne Will schließlich darauf bestand, ihr endlich auch mal das Wort zu überlassen, fiel Raethers Mikro aus.

-------------------

Andreas Scheuer

  • 1974 in Passau geboren
  • 2013 bis 2018 Generalsekretär
  • Seit 2018: Bundesverkehrsminister

-------------------

Anne Will: „Morgen ruft wieder meine Mutter an“

Insgesamt gab es ein massives Problem mit der Tontechnik. Das Gespräch war inzwischen aber ohnehin derart eskaliert, die Gäste redeten so wirr durcheinander, dass sie auch ohne Tonproblem nicht mehr zu verstehen gewesen wären.

Anne Will kommentierte das so: „Morgen ruft wieder meine Mutter und sagt: Ich habe nichts verstanden.“

 
 

EURE FAVORITEN