Angela Merkel spricht mit Pflegeheim-Bewohnerin – die hat herzzerreißenden Wunsch

Angela Merkel im Gespräch mit der Pflegeheim-Bewohnerin Friede Valentin.
Angela Merkel im Gespräch mit der Pflegeheim-Bewohnerin Friede Valentin.
Foto: Bundeskanzleramt, Michael Kappeler/dpa

Wenn Politik auf echte Menschen trifft.

In der Corona-Krise ist der direkte Kontakt zu den Bürgern wichtig - findet Angela Merkel. Deshalb hat sie im Rahmen ihres Bürgerdialogs „Die Bundeskanzlerin im Gespräch“ am Donnerstag unter anderem mit einer älteren Dame gesprochen.

Was die 92-jährige Friede Valentin sich dabei von der Kanzlerin wünschte, ist einfach nur herzzerreißend.

Angela Merkel: Kanzlerin erhält herzzerreißenden Wunsch von Seniorin

Bei ihrem zweiten virtuellen Bürgerdialog sprach Angela Merkel mit Pflegebedürftigen, pflegenden Angehörigen und Pflegekräften. Dabei wollte die Bundeskanzlerin einen Einblick darin gewinnen, wie sie die Corona-Pandemie erleben.

+++ Angela Merkel: Maulwurf-Desaster! Reporter liest live vor, was Kanzlerin in interner Besprechung sagt +++

Merkel sprach auch mit Friede Valentin aus einem Pflegeheim aus dem baden-württembergischen Bopfingen. Die Seniorin zeigte sich beeindruckt von der Anteilnahme und der Bereitschaft der Menschen im gemeinsamen Kampf gegen das Coronavirus. „Egal wo ich hinkomme, darüber kann man reden. Mein Leben ist unglaublich reich an Erlebnissen, aber so ein Erlebnis, dass ich mit jedem darüber reden kann und der versteht mich, das ist schon toll. Corona ist kein Segen, ganz bestimmt nicht, aber wie die Hilfsbereitschaft wachgerüttelt wurde, das ist wirklich eindrucksvoll.“

Erstmals hätten andere Menschen den Heimbesuchern Einkaufshilfen angeboten und ihre Telefonnummer hinterlassen, um bei bedarf Hilfe zu leisten. „Das gab's noch nie“, freut sich die Dame. Sie lebe damit „im Paradies“, denn sie bekomme alle Hilfe, die sie brauche.

------------------------

Das ist Angela Merkel:

  • Geboren 1954 in Hamburg als Angela Kasner
  • Wenige Wochen nach ihrer Geburt zog Merkels Familie in die DDR, weil ihr Vater dort eine Stelle als Pfarrer antrat
  • 1977 heiratete Merkel den Physikstudenten Ulrich Merkel, die Ehe wurde 1982 allerdings geschieden
  • Nach dem Fall der Mauer begann Merkel, sich politisch zu engagieren, trat 1990 schließlich in die CDU ein
  • 1991 machte der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl Merkel überraschend zur Ministerin für Frauen und Jugend. 1994 folgte der Wechsel an die Spitze des Umweltministeriums
  • 2000 folgte dann der Aufstieg an die Parteispitze, als Merkel zur neuen CDU-Vorsitzenden gewählt wurde, 2002 übernahm sie auch den Vorsitz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Nach sieben Jahren in der Opposition wurde Merkels CDU bei der vorgezogenen Bundestagswahl 2005 knapp zur stärksten Kraft - und sie damit zur Kanzlerin

------------------------

Pflegeheim-Bewohnerin hat herzzerreißenden Wunsch an Angela Merkel

Dann zeigte sich die Seniorin enttäuscht darüber, dass die Restaurants wegen des Lockdowns geschlossen sind. Denn: „Mir fehlen die nicht, aber ich fehle denen“, erinnerte sie. Merkel stimmte der Dame zu und fragte, was sie sich wünschen würde, wenn sie noch einen Wunsch hätte.

Daraufhin äußerte die Frau einen herzzerreißenden Wunsch an die Bundeskanzlerin. „Für unsere Einrichtung wäre es ein Segen, wenn Corona veranlassen würde, dass wir WLAN bekommen und mit unseren Kindern über diese Geräte Kontakt halten können“, sagt sie und ihre Stimme wird schwach.

------------------------

Mehr News:

Bundestag: Wird diese Organisation verboten? Erdogan dürfte das nicht gefallen

Luisa Neubauer: Nach Diskussion bei Maischberger (ARD) greift die Klima-Aktivistin nun SIE an – „Schluss mit den Ausreden“

Markus Lanz (ZDF): Die AfD wird von einem Gast hart angegriffen

------------------------

Merkel wollte noch mal sicherstellen, dass die Bewohner des Seniorenheims das im Moment nicht könnten. Das verneinte die Frau. Sie könnten lediglich telefonieren, Briefe schreiben und sich draußen mit Besuch treffen.

Die Bundeskanzlerin fragte daraufhin noch: „Würden Sie denn mit so einem Tablet, so einem Computer klarkommen?“ Ein iPad besitze die alte Dame bereits, aber eben kein WLAN. Schließlich sagte Merkel: „Dann muss ich mal mit dem Herrn Kretschmann (Ministerpräsident von Baden-Württemberg) reden, dass Sie mal WLAN kriegen.“

 
 

EURE FAVORITEN