Angela Merkels Europa-Rede: Rechte stören mit Buhrufen – „Brauchen wir vielleicht einen Tierarzt in diesem Saal?“

Angela Merkel.
Angela Merkel.
Foto: dpa

Straßburg. Rechtsextreme Parlamentarier haben mit Buhrufen die Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag im Europaparlament massiv gestört.

Nach Angaben von Abgeordneten im Saal kamen die Protestrufe gegen Angela Merkel überwiegend von den Rechtsextremen im Parlament. Auch Abgeordnete der EU-kritischen britischen UKIP hätten sich beteiligt, berichteten Teilnehmer.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Trump sagt bei Gedenkfeier in Frankreich ab, weil es regnet: „Obama hat einen Sch*** auf Regen gegeben“

Ein internes Schreiben zeigt: So viel Angst hat die AfD vor Friedrich Merz

• Top-News des Tages:

Eklat um Franck Ribery nach Dortmund - Bayern: Jetzt hat Uli Hoeneß einen Plan

Krankheits-Drama: Silvia Wollny wendet sich mit Schreckensnachricht an ihre Fans

-------------------------------------

Buhrufe gegen Angela Merkel: „Das ist schön und ehrenvoll“

Angela Merkel sagte zu den Buhrufen nur: „Dass ich den Kern getroffen habe, zeigt sich an dem Protest. Das ist schön und ehrenvoll.“ Parlamentspräsident Antonio Tajani fragte rhetorisch: „Brauchen wir vielleicht einen Tierarzt in diesem Saal?“

+++ ZDF-Politbarometer bringt für Grüne und AfD diese sehr unterschiedlichen Ergebnisse +++

Merkel hatte eine Grundsatzrede zur Zukunft Europas gehalten. Dabei forderte sie Einigkeit und Solidarität in Europa ein, auch in der Flüchtlingspolitik. (dpa/lin)

 
 

EURE FAVORITEN