Angela Merkel hält Olaf Scholz im Bundestag eine Standpauke – er kontert eiskalt

Angela Merkel – ihr Weg zur Kanzlerin

Angela Merkel – ihr Weg zur Kanzlerin

Wie Angela Merkel Bundeskanzlerin wurde und welche Krisen sie meisterte, siehst du hier.

Beschreibung anzeigen

Wahlkampf-Redeschlacht im Bundestag! Ihre voraussichtlich letzte Rede im Parlament nutze Angela Merkel, um für Armin Laschet zu werben – und um Olaf Scholz einen Seitenhieb zu verpassen.

Der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz konterte die Attacke prompt in seiner Gegenrede im Bundestag. Der Wahlkampf ist somit auch auf der Regierungsbank angekommen. Angela Merkel scheint ein Debakel ihrer Union noch verhindern zu wollen.

Angela Merkel hält Olaf Scholz im Bundestag eine Standpauke – sein Konter ist eiskalt

Angela Merkel ging in ihrer Rede auf ein umstrittenes Zitat von Olaf Scholz ein. Dieser hatte in Wahlkampfreden Impf-Skeptiker mit einer flapsigen Bemerkung zu einer Corona-Impfung bewegen wollen. Der Kanzlerkandidat erklärte ironisch im Querdenker-Sprech, dass rund 50 Millionen Deutsche nun „Versuchskaninchen“ gewesen seien, er selbst auch.

+++ Spritpreis-Hammer: Bald 2 Euro? Kostenexplosion an Tankstellen jetzt heißes Wahlkampfthema +++

Es habe sich erwiesen, dass die Impfung sicher und unbedenklich sei. Deswegen sollten sich nun wirklich alle impfen lassen.

-----------------------

Weitere Artikel zur Bundestagswahl:

-----------------------

Angela Merkel attackiert Scholz im Bundestag: „Weder Olaf Scholz, noch ich“

Angela Merkel griff diese Aussage nun im Bundestag auf und attackierte ihren Vizekanzler auf offener Bühne: „Und nebenbei gesagt: Natürlich war und ist niemand von uns beim Impfen in irgendeiner Form ein Versuchskaninchen. Niemand. Weder Olaf Scholz, noch ich und auch sonst niemand.“ Die CDU/CSU-Fraktion applaudierte energisch, während der Sozialdemokrat auf der Regierungsbank überrascht schaute.

+++ Friedrich Merz von ARD-Moderator ertappt? TV-Interview endet mit barscher Abfuhr +++

Merkel führte aus, dass alle Impfstoffe „alle notwendigen Phasen der klinischen Prüfungen und notwendigen Zulassungsverfahren durchlaufen“ haben. Wenn man mehr Menschen für Corona-Impfungen überzeugen wolle, „dann hat das mit Argumenten zu geschehen und nicht mit – zurückhaltend formuliert – schiefen Bildern von Versuchskaninchen.“

+++ Peter Altmaier bei Sitzung von Notarzt abtransportiert – jetzt meldet sich der CDU-Politiker zu Wort +++

Olaf Scholz reagiert auf Wahlkampf-Tadel von Angela Merkel

Diesen Wahlkampf-Tadel ließ Olaf Scholz, der sich gerne als Merkel-Erbe inszeniert, nicht auf sich sitzen. In seiner Gegenrede ging er auf den Vorwurf ein – und verpasste der Union einen eiskalten Konter. Scholz: „Ich finde, es wäre falsch, wenn jetzt eine Debatte beginnt über Impfpflichten und ähnliches. Was wir machen müssen, ist, die Bürgerinnen und Bürger zu überzeugen.“

Der SPD-Kanzlerkandidat weiter: „Und auch das will ich gerne sagen: Wir müssen dafür Sorge tragen, dass wir sie überzeugen, indem wir das machen – locker, gelassen, auch mit Witzen, über die auf vielen Veranstaltungen gelacht wird. Wenn einige nicht lachen wollen und sich darüber aufregen, hat das vielleicht etwas damit zu tun, dass sie beim Blick auf ihre Umfragewerte wenig zu lachen haben.“

+++ ARD-Wahlarena mit Olaf Scholz: Zwischenfall in der Sendung irritiert die Zuschauer +++

Neuer Umfageabsturz für Armin Laschet und die Union vor der Bundestagswahl

Jetzt johlte die SPD-Fraktion im Bundestag. Sowieso ist die Zuversicht in Hinblick auf die Bundestagswahl sehr groß im Lager der Sozialdemokraten. In einer neuen Forsa-Umfrage für RTL und n-tv stürzt die Union auf 19 Prozent ab, während die SPD bei 25 Prozent liegt.

+++ Hart aber fair (ARD): AfD-Chef Meuthen tadelt seine eigene Partei – „Man muss Arsch in der Hose haben“ +++

Bei Meinungsinstitut INSA für die „Bild“-Zeitung führt die SPD mit 26 Prozent, CDU/CSU kommen lediglich auf 20,5.