Angela Merkel: ARD-Mann rechnet mit ihr ab – „Mit jeder Krise überfordert“

Angela Merkel – ihr Weg zur Kanzlerin

Angela Merkel – ihr Weg zur Kanzlerin

Wie Angela Merkel Bundeskanzlerin wurde und welche Krisen sie meisterte, siehst du hier.

Beschreibung anzeigen

Harte Worte von rbb-Redakteur Michael Götschenberg am Dienstagabend in den „ARD-Tagesthemen“!

In einem Kommentar rechnet er mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Bundesregierung hinsichtlich des Krisenmanagements im Afghanistan-Desaster ab. Doch dabei alleine bleibt es nicht...

Angela Merkel: ARD-Kommentator kritisiert das Krisenmanagement der Bundesregierung heftig

Zu Beginn spricht er ganz klar die Vermeidbarkeit dieses Evakuierungsdesasters an: Die Bundesregierung habe einfach nicht reagiert, zu wenig unternommen.

-----------------------------

Das ist Angela Merkel:

  • Geboren 1954 in Hamburg als Angela Kasner
  • Wenige Wochen nach ihrer Geburt zog Merkels Familie in die DDR, weil ihr Vater dort eine Stelle als Pfarrer antrat
  • 1973 machte sie das Abitur mit der Note 1,0
  • 1977 heiratete Merkel den Physikstudenten Ulrich Merkel, die Ehe wurde 1982 allerdings geschieden
  • 1978 schloss Merkel ihr Diplom mit der Note „sehr gut“ ab und machte 1986 ihren Doktor im Bereich Chemie
  • Nach dem Fall der Mauer begann Merkel, sich politisch zu engagieren, trat 1990 schließlich in die CDU ein
  • Nach sieben Jahren in der Opposition wurde Merkels CDU bei der vorgezogenen Bundestagswahl 2005 knapp zur stärksten Kraft - und sie damit zur Kanzlerin

-----------------------------

„Wochenlang war die Botschaft mit ihren Warnungen nicht durchgedrungen. Vermeidbar war auch das Drama, das sich am Sonntag abspielte“, schießt Götschenberg weiter in Richtung Regierung um Angela Merkel. Im allerletzten Moment konnte das Botschaftspersonal aufbrechen, um bei den Amerikanern Zuflucht zu suchen, um überhaupt noch rauszukommen. Zwei Tage lang sei das Auswärtige Amt über die Vorbereitung einer Evakuierung nicht hinausgekommen, prangert er an – „obwohl sie vor Ort dringend eingefordert wurde."

Damit spielt er auf die Hilferufe des stellvertretenden deutschen Botschafters Hendrik van Thiel an. Dieser schrieb bereits am Freitag – als die Taliban schon längst viel viel schneller als gedacht auf dem Vormarsch waren – dass die Appelle über längere Zeit einfach ignoriert wurden. Er sagt auch: „Wenn das an irgendeiner Stelle diesmal schief gehen sollte, so wäre dies vermeidbar gewesen.“

+++Armin Laschet wird von ARD-Journalist gegrillt: „War eine Freude, das zu sehen“+++

„Das nennt man Führungsversagen!“, meint der ARD-Kommentator rigoros. „Der Bundesaußenminister Heiko Maas wisse genau, warum er die „dramatischen Details“ für sich behielt, als er am Sonntag vor die Presse trat und das Vorgehen erklären wollte. „Wir setzen jetzt alles daran, unseren Staatsangehörigen und unseren ehemaligen Ortskräften eine Ausreise in den kommenden Tagen zu ermöglichen“, sagte Maas am Sonntag in Berlin.

+++Afghanistan: Ex-Bundeswehrsoldat schockiert im „heute-journal“ – „Jetzt sitzen sie in einer Todesfalle“+++

Das Krisenmanagement habe versagt. Tausende Ortskräfte können wahrscheinlich nicht mehr gerettet werden. „Ihr Schicksal ist eine Tragödie!“, macht der Redakteur klar. Die Taliban haben die Macht auf den Straßen übernommen, würden den Zugang zum Flughafen kontrollieren. Am Montag wurden im ersten Evakuierungsflieger lediglich sieben Menschen ausgeflogen. Am Mittwochmorgen konnte eine weitere Maschine in Deutschland landen – mit immerhin 130 Menschen. In Kabul startete zudem noch ein Airbus mit 139 Menschen an Bord.

Doch die Bundesregierung habe schon vor Wochen versäumt, ihre Verantwortung wahrzunehmen. Allerdings nicht nur bei diesem Thema, meint Götschenberg und beginnt mit einer Aufzählung, die „beliebig fortzusetzen“ sei und nur die jüngsten Ereignisse hervorhebe:„Afghanistan, Hochwasser, Corona ..“

Angela Merkel: ARD-Kommentator fordert – „Es ist Zeit, zu handeln“

„Angela Merkel und ihre Bundesregierung sind mit dem Management jede ihrer Krisen überfordert!“, ist schließlich sein Fazit. „Es ist Zeit, zu handeln“, ruft er schlussendlich auf. (js)

Alle Informationen zur aktuellen Lage in Afghanistan findest du in unserem News-Blog >>>

Bundestagswahl: Umfrage-Überraschung nach Afghanistan-Desaster! DAMIT war nicht zu rechnen

Welche Auswirkungen hat das Afghanistan-Desaster auf die Umfragewerte der Parteien? Es gibt eine ziemliche Überraschung!

Olaf Scholz provoziert mit Wahlkampf-Foto: „billige Nummer“, „falsch beraten“, „leider gut“

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz provoziert mit einem Wahlkampffoto und sorgt für einigen Wirbel bei Fans von Angela Merkel.

Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl: DIESE Alternative kann viel mehr

Der Wahl-O-Mat lässt weiter auf sich warten. Doch es gibt jetzt eine Alternative!