AfD: Ausraster im Bundestag! Rechter flippt bei Interview völlig aus

Der rechte Blogger Oliver Flesch geht den Reporter an.
Der rechte Blogger Oliver Flesch geht den Reporter an.
Foto: Joyn/ProSieben

Irrer Ausraster mitten in einem AfD-Interview!

Die ProSieben-Sendung „ProSieben Spezial: Rechts. Deutsch. Radikal.“ hat zur besten Sendezeit für ein Paukenschlag gesorgt. Reporter Thilo Mischke hat hinter die Fassade der rechten und rechtsextremen Szene in Deutschland geblickt. 18 Monate hat Mischke recherchiert, er hat aufgedeckt, wie rechtsextreme Gruppen miteinander verwoben sind.

Der rasante Aufstieg der AfD
Der rasante Aufstieg der AfD

Mischke: „Man spricht nicht mit Nazis – auch ich war davon überzeugt. Allerdings entspricht es meiner journalistischen Pflicht erstmal jedem Menschen, unabhängig von seiner Einstellung, Aufmerksamkeit zu schenken.“ Und diese Pflicht ist ihm fast gefährlich geworden!

AfD: Reporter Mischke im Bundestag – plötzlich rastet ER aus

Mischke hat eine Bloggerin begleitet, die oft von AfD-Demos berichtet und von der Partei sogar gezielt eingeladen wird. Diesmal war sie zu Gast im Bundestag, die AfD-Fraktion hat eine Buchvorstellung eines Islam-Kritikers organisiert. Sie gehört zu den gefragtesten Ansprechpartnern im Saal, sitzt in der ersten Reihe – ProSieben-Reporter Mischke daneben.

Durch sie kommt Mischke auch mit Oliver Flesch in Kontakt, einem der bekanntesten Blogger aus dem politisch rechten Spektrum. Auch er gehört zu den Berichterstattern, die von der AfD gern gesehen werden. Und scheint sich in der Rolle des „Torwächters“ wohlzufühlen, denn: Als Mischke mit dem AfD-Abgeordneten Petr Bystron spricht, steht Flesch dabei, unterbricht das Interview!

-------------------------

Das ist die AfD:

  • AfD steht für „Alternative für Deutschland“
  • Parteivorsitzende sind Jörg Meuthen und Tino Chrupalla
  • Gründung am 6. Februar 2013 in Berlin als zunächst rechtsliberale und EU-skeptische Partei
  • 2015 erste Spaltung eines wirtschaftsliberalen Flügels unter Parteigründer Bernd Lucke – Partei rückt dadurch deutlich nach rechts
  • bei der Bundestagswahl 2017 holte sie 12,6 Prozent
  • stärkstes Wahlergebnis war 27,5 Prozent bei der Landtagswahl in Sachsen 2019

-------------------------

Rechter Blogger unterbricht AfD-Interview aggressiv: „Sag mal, was du vom Islam denkst!“

Flesch: „Es würde uns alle interessieren, was du persönlich vom Islam denkst!“ Dann geht er auf den Journalisten zu, fuchtelt mit der Hand vor dessen Gesicht, hält vor ihm mit erhobenem Zeigefinger an: „Sag doch mal, was du persönlich vom politischen Islam denkst! Das würde mich interessieren.“ Mischke will antworten, doch Flesch unterbricht ihn direkt barsch, wird laut: „Ja! Was, ja?“ Doch Mischke lässt sich nicht provozieren, sagt ruhig: „Als Atheist halte ich vom politischen Islam genauso viel wie vom politischen Christentum.“

-------------------------

Mehr News aus der Politik:

++ Angela Merkel warnt vor 19.200 Corona-Infektionen täglich – kann DIESE Horror-Zahl stimmen? ++

++ Hart aber fair (ARD): Plasberg unterbricht Linke-Chefin – dann wird sie wütend! „Diese Fake-News muss aufgearbeitet werden!“ ++

++ Erdogan und Putin mischen mit: Krieg am Rande Europas ausgebrochen! ++

-------------------------

Flesch feiert diese Antwort als Sieg, ruft: „Also nichts! Sehr gut! ProSieben-Moderator hält vom politischen Islam nichts! Wenn ihr das reinschneidet, seid ihr fair. Wenn ihr das nicht reinschneidet, seid ihr unfair.“ Mischke: „Dann möchten wir das machen.“ Doch Flesch, zwischenzeitlich hat er sich vom Reporter abgewendet, stampft zurück: „Ihr schneidet das eh nicht rein. Das weißt du. Das weiß ich. Obwohl er auf unserer Seite ist, schneidet er die Scheiße nicht rein.“

-------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Wetter-Prognose: Schnee zu Weihnachten? Experte mit eindeutiger Ansage ++

++ Essen: SEK überwältigt zwei Frauen – sie sollen 18-Jährigen schwerst misshandelt haben ++

-------------------------

Der AfD-Abgeordnete Petr Bystron gibt Flesch dann zu verstehen, dass er gehen soll. Und sagt zu Mischke: „Man muss dann bei den Veranstaltungen weniger Alkohol ausschenken.“ Das wäre sicher ein erster Schritt, ja... (mg)

 
 

EURE FAVORITEN