AfD leistet sich Patzer auf Facebook – über diese peinliche Aktion spotten die Nutzer

Die AfD-Darmstadt hat sich bei Facebook ein kleines Missgeschick erlaubt. (Symbolbild)
Die AfD-Darmstadt hat sich bei Facebook ein kleines Missgeschick erlaubt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Darmstadt. Eigentlich wollte die AfD-Darmstadt bei Facebook nur auf ihre hervorragende Oppositionsarbeit hinweisen.

Doch weil sich der Social-Media-Beauftragte der Darmstädter AfD dabei einen kleinen Fehler geleistet hat, wird die Partei nun zum Gespött im Netz.

AfD-Darmstadt lobt sich bei Facebook selbst

„Super..Macht weiter so. Meine Stimme gilt der AfD. Ihr habt den Mut die Dinge beim Namen zu nennen. So stelle ich mir eine Opposition vor. Lasst Euch nicht unterkriegen...“

Dieser Kommentar war am Wochenende auf der Facebook-Seite der AfD-Darmstadt gepostet, garniert mit einem Zitat des 2015 verstorbenen Alt-Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Ein wahrlich beflügelndes Feedback. Blöd nur, dass es von der Partei selbst stammt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

AfD-Parteitag: Als Jörg Meuthen spricht, wird es laut im Saal

Nach Kritik an Dieter Bohlen: SPD-Politikerin Sawsan Chebli legt nach

• Top-News des Tages:

„Der Bachelor“: Verrät DIESES Detail schon die Siegerin?

„Hart aber fair“: Als der Name Mesut Özil fällt, muss Plasberg eingreifen

-------------------------------------

Kleiner Fehler mit großer Wirkung

Offenbar hatte einer der Administratoren vergessen, sich aus dem offiziellen Profil der AfD-Darmstadt auszuloggen, bevor er die eigene Partei mit Lob überschüttet.

+++ Aldi: Vertrauliche Zahlen legen schlechte Nachrichten für Discounter offen +++

Ein Einzelfall? Wohl eher nicht. So konnten die Satiriker von „Hooligans Gegen Satzbau“ noch ein weiteres Eigenlob dokumentieren, bevor die Partei die Kommentare von der Facebook-Seite entfernte.

Darin hieß es: „Ihr von der AfD bringt wirklich gute und mutige Beiträge, die man woanders nicht liest.“

+++ Hunde sterben für den Islam? Wie die AfD Welpen für ihren Wahlkampf missbraucht +++

Als Zeichen dafür, dass die AfD-Darmstadt ihre eigenen Posts wirklich ganz ausgezeichnet findet, hat der Admin den eigenen Beitrag noch mit einem Like versehen. Sicher ist besser.

„War da etwa der Praktikant am Werk?“

So reagiert das Netz auf die selbstlobenden AfD-Kommentare:

  • Das tut weh. Beim Lachen. Denn: So intensiv und lange habe ich das seit Wochen nicht.
  • Mausgerutscht? War der Praktikant am Werk? Aus dem Urlaub erledigt?
  • Ich weiß nicht ob ich weinen oder Lachen soll, das ist halt so armselig, dass ich nicht weiter weiß
  • „Wenn man schnell genug um einen Baum rennt, dann besteht die Möglichkeit, dass man sich selbst f****“ Die AfD kann das auch so, weder Baum noch rennen nötig
 
 

EURE FAVORITEN