AfD: Parteijugend-Chef postet skandalöse Beiträge - jetzt droht ihm Rauswurf

Der rasante Aufstieg der AfD

Der rasante Aufstieg der AfD

Seit 2013 gibt es die Alternative für Deutschland (AfD). Seit ihrer Gründung hat die rechtspopulistische Partei einen rasanten Aufstieg hingelegt.

Beschreibung anzeigen

Gerade einmal vor zwei Wochen wurde Marvin Neumann zum neuen Vorsitzenden der Jungen Alternative, der Parteijungend der AfD, gewählt. Jetzt droht ihm nicht nur der Verlust seines Amtes und ein Rauswurf aus der Partei.

Der Grund: Der junge AfD-Politiker soll wiederholt rassistische und homophobe Äußerungen in den sozialen Medien geäußert haben.

AfD: Vorsitzender der Jungen Alternative schockt mit rassistischen Tweets

Dunkelhäutige Menschen könnten nie echte Europäer werden, es gebe keine „schwarzen Deutschen“, nur Weiße könnten Deutsche sein. Diese und ähnliche Kommentare finden sich auf dem Twitter-Account des 27-jährigen Marvin Neumann, noch Vorsitzender der Junger Alternative.

-----------------

Das ist die AfD:

  • Die Alternative für Deutschland wurde 2013 als EU-skeptische und rechtsliberale Partei gegründet.
  • Seit der Flüchtlingskrise 2015 ist die Partei ideologisch immer weiter nach rechtsaußen gerückt.
  • Im Jahr 2017 gelang der AfD der Einzug in den Bundestag.
  • AfD-Parteivorsitzende sind derzeit Jörg Meuthen und Tino Chrupalla.
  • Zu den weiteren Spitzenpolitikern der Partei gehören Alice Weidel, Stephan Brandner, Alexander Gauland und Beatrix von Storch.

------------

Der rassistische und menschenverachtende Inhalt dieser Kommentare ist nicht von der Hand zu weisen und macht der AfD-Spitze einige Bauchschmerzen. Denn obwohl die Partei in der Vergangenheit öfters den rechten Strömungen innerhalb ihrer Mitglieder die Augen verschloss, geht es für zurzeit um viel.

AfD könnte immer noch Fall für den Verfassungsschutz werden

Schließlich wird immer noch entschieden, ob die AfD ein Beobachtungsfall für den Verfassungsschutz wird. Äußerungen wie die von Neumann könnten das entscheidende Zünglein an der Waage sein, die den Verfassungsschutz verleiten könnten, sich die Partei ins Visier zu nehmen.

+++AfD: Umfrage-Beben! Partei kann plötzlich Landtagswahl gewinnen+++

Um dieses „Worst Case“-Szenario für die AfD abzuwenden, riet nach Informationen der „Zeit“ die parteiinterne Arbeitsgruppe Verfassungsschutz der Parteispitze Neumann aus der Partei zu werfen.

AfD: Parteijugend war bereits im Visier von Verfassungsschutz

Laut einer internen Mitteilung an die Parteispitze seien Neumanns Tweets „Wasser auf die Mühlen des Verfassungsschutzes“. Zumal die Junge Alternative ohnehin kein Unbekannter bei den Verfassungsschützern ist.

------------------------

Weitere Politik-Themen:

Bundestagswahl: Grüne legen zu – was ist mit Baerbock jetzt noch drin?

Bundestag: Politiker verliert wegen der Corona-Notbremse völlig die Fassung

Bundestagswahl: Umfrage-Überraschung! Diese Auswirkung des Unions-Machtkampfs hat niemand kommen sehen

------------------------

Bereits 2019 war sie ins Visier des Inlandgeheimdienstes geraten, weil ihn ihr rechtsextreme Tendenzen sichtbar wurden.

AfD: Neumann hat Unterstützer in den eigenen Reihen

Unter Mitgliedern der Jungen Alternative und der „Neuen Rechten“ wird Neumann verteidigt, seine rassistischen Bemerkungen schlichtweg übergegangen.

+++ Markus Söder kassiert Umfrage-Klatsche in Bayern +++

AfD: Neumann hat Twitter-Account wieder gelöscht

Stattdessen fokussiert man sich hier auf einen anderen kontroversen Tweet des 27-Jährigen, indem er das politische Systems China als nachahmenswertes Vorbild für Deutschland bezeichne, und diskutiert diesen ernsthaft.

+++Fridays for Future macht sich über Regierung lustig – „Und wir sind hysterische Kinder“+++

Neumann hat seinen Twitter-Account in der Zwischenzeit gelöscht. Doch bekanntlich verschwindet etwas, was man ins Internet gestellt hat, nie vollständig. Es ist auszugehen, dass sowohl Verfassungsschutz als auch die interne Arbeitsgruppe Screenshots von Neumanns Tweets besitzen.