Das Baby ist da! AfD-Chefin Frauke Petry hat einen Sohn zur Welt gebracht

AfD-Co-Chefin Frauke Petry und Ehemann Marcus Pretzell.
AfD-Co-Chefin Frauke Petry und Ehemann Marcus Pretzell.
Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa
Nachwuchs für Frauke Petry: Die Co-Vorsitzende der AfD hat am Donnerstag einen Jungen zur Welt gebracht. Er soll Ferdinand heißen.

Berlin.  Frauke Petry, Co-Chefin der AfD (41), und ihr Ehemann Marcus Pretzell, AfD-Landesvorsitzender in NRW, sind Eltern geworden. Nach einem Bericht der „Bild“ brachte Petry am Donnerstag einen Jungen zur Welt. Das Kind solle Ferdinand heißen, so der Bericht. Es ist Petrys fünftes Kind.

Per Twitter gingen aus den Reihen der AfD Glückwünsche für das Paar ein. Etwa von AfD-Politikerin Beatrix von Storch:

Frauke Petry bedankte sich am Donnerstagnachmittag per Twitter für die Glückwünsche:

Petry und Pretzell hatten kurz vor Weihnachten in Leipzig geheiratet. Beide schrieben damals auf Facebook: „Wir feiern mit unseren insgesamt 8 Kindern eine neue und besondere Familie, auf die wir sehr stolz sind. In der ersten Jahreshälfte des kommenden Jahres wird sich diese Familie noch um ein weiteres Mitglied vergrößern.“

Frauke Petry ist seit Sommer 2016 offiziell von ihrem früheren Mann, dem Pastor Sven Petry, geschieden.

(W.B.)

 
 

EURE FAVORITEN