Zwei Tote in Detmold – Polizei fasst Verdächtigen in Hamburg

Beamte der Spurensicherung am Tatort in Detmold am Montag.
Beamte der Spurensicherung am Tatort in Detmold am Montag.
Foto: Marcel Kusch / dpa
  • Am Montag waren in Detmold eine 24-jährige Frau und ihr Sohn erstochen worden
  • Die Leichen waren in der Wohnung des Tatverdächtigen – ein deutscher Nachbar – gefunden worden
  • Nun fassten Zivilfahnder den mutmaßlichen Täter nach dreitägiger Flucht in Hamburg

Detmold/Hamburg.  Nach dem Tötungsdelikt an einer 24-jährigen Frau und ihrem Sohn in Detmold hat die Polizei den Tatverdächtigen gefasst. In Hamburg wurde der Mann nach dreitägiger Flucht festgenommen.

Nach ihm war seit Montag unter Hochdruck öffentlich gefahndet worden. „Gegen Mittag haben Zivilfahnder ihn erkannt und gleich festgenommen“, sagte ein Sprecher der Polizei Bielefeld am Donnerstag. Mit ersten Vernehmungen des Tatverdächtigen sei nicht vor Freitag zu rechnen.

Am Montag waren die Leichen einer jungen Bulgarin und ihres sechs Jahre alten Sohnes in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe der Detmolder Innenstadt gefunden worden. Laut Obduktion kamen die beiden durch Stich- beziehungsweise Schnittverletzungen ums Leben. Tatverdächtig ist ein deutscher Nachbar, in dessen Wohnung die Leichen gefunden wurden. (dpa)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel