Warnung vor Millionen von Gift-Zigaretten: Sie enthalten sogar menschliche Exkremente

Immer mehr gefälschte Zigaretten sind im Umlauf. (Symbolbild)
Immer mehr gefälschte Zigaretten sind im Umlauf. (Symbolbild)
Foto: imago

Giftzigaretten-Warnung in Großbritannien: Die britische Regierung warnt vor Millionen von gefälschten Zigaretten, die derzeit auf der Insel im Umlauf seien.

Wie die englische Zeitung „Sun“ berichtet, enthalten viele der Fälschungen nicht nur die hochgiftigen Stoffe Asbest und Arsen, sondern auch Ratten- und sogar menschlichen Kot.

Milliardenschaden für die britische Regierung

Bedeutet für die Raucher eine stark erhöhte Gefahr von gesundheitlichen Schädigungen, für die britische Regierung Steuerverluste von geschätzt mehr als zwei Milliarden Pfund pro Jahr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Hündin schluckt Giftköder und kämpft um ihr Leben – SO kannst du ihr helfen!

Mutter warnt vor Aldi: Deshalb solltest du auf keinen Fall mit deinen Kindern in dem Discounter einkaufen

• Top-News des Tages:

„Traumschiff“: Florian Silbereisen wird der beste Kapitän aller Zeiten: Auch wenn ihm DAS fehlt

Lena Meyer-Landrut zeigt sexy Unten-Ohne-Bild – und wettert heftig gegen Deutschland

-------------------------------------

Großbritannien versucht das Problem nun mit höheren Strafen in den Griff zu bekommen. Zudem werden derzeit die Kontrollen angezogen. Problem: Schmuggler verstecken die gefälschten Zigaretten in täuschend echt aussehenden Verpackungen, sodass viele Kunden gar nicht wirklich bemerken, was sie da kaufen.

+++ Sie wollte nur kurz Zigaretten holen: 21-Jährige fährt Gladbeck kurz und klein +++

Verkauf durch kriminelle Banden

Der Sprecher der zuständigen Behörden, Simon Blackburn, sagte gegenüber der Sun: „Der Verkauf von billigem, gefälschten Tabak wird von organisierten kriminellen Banden betrieben. Sie zerstören damit den legalen Verkauf. Die gefälschten Zigaretten machen schneller süchtig. Zudem untergraben sie die Bemühungen, den Menschen beim Ausstieg zu helfen. Gefälschte Zigaretten enthalten sogar noch mehr krebserregende Toxine als Standardzigaretten.“

Höhere Bußgelder gefordert

Seine Forderung: „Die Gerichte müssen größere Bußgelder verhängen, um den Verkauf von illegalem Tabak zu verhindern.“

+++ EU einigt sich auf Verbot von Einweg-Plastik: Strohhalme, Plastikteller – diese Produkte verschwinden bald aus den Regalen +++

Problem verringert sich in Deutschland

Bislang ist das Problem von gefälschten, hochgiftigen Zigaretten vor allem in Großbritannien ein Problem. In Deutschland hingegen hat sich das Problem verkleinert. 2014 hatte die Bundeszollverwaltung 140 Millionen Schmuggelzigaretten beschlagnahmt. 2015 dagegen waren es „nur“ noch 75 Millionen. (göt)