ZDF „heute“: Nachrichtensprecher provozieren mit gewagtem Outfit – Fans finden es „niveaulos“

ZDF-heute-Sprecher Mitri Sirin.
ZDF-heute-Sprecher Mitri Sirin.
Foto: dpa

Ausgerechnet das ZDF als öffentlich-rechtlicher Sender, dem von gewissen Seiten gerne mal eine gewisse „Zugeknöpftheit“ vorgeworfen wird, hat nun mit einem Post bei Instagram für Gesprächsstoff unter den Fans und Zuschauern gesorgt. Und das nicht nur im negativen Sinne.

Wegen des anhaltenden heißen Wetters in ganz Deutschland scheint das ZDF seine Regeln für das Outfit bei der Arbeit zu lockern. Und die Nachrichtensprecher Mitri Sirin (48) und Ralph Szepanski (51) profitieren davon ganz offensichtlich. Eigentlich gilt ja im Büro: Kurze Hosen für Männer? Ein absolutes Tabu.

ZDF „heute“: Nachrichtensprecher tragen kurze Hosen

Doch auf dem Foto sind die beiden Nachrichtensprecher obenrum seriös wie eh und je in Hemd, Sakko und Krawatte am Moderationspult, prosten sich mit Wasser zu. Doch das ist nur der erste Eindruck.

>>> Rammstein kündigen neue Tour an: So kommst du an Tickets

Unten rum sind Sirin und Szepanski deutlich luftiger gekleidet mit kurzen Hosen, Sirin trägt sogar Flip-Flops. Übrigens eine Tatsache die gerade bei den weiblichen Fans überhaupt nicht gut ankommt. Das ZDF kommentiert das Foto der beiden so: „Keine halben Sachen bei der Moderation - aber bei den Hosen: Unsere Moderatoren @mitrisirin und @szepanskiralph wappnen sich gegen die #Hitze. Mit guter Laune und reichlich Wasser wird aber auch bei diesen #Temperaturen souverän moderiert.“

>>> Frau weist Mann auf Party zurück – dann schießt er ihrer Tochter (10 Monate) in den Kopf

Fans sind sich nicht einig, ob sie das Outfit gut oder schlecht finden

Die Fans des ZDF sind sich über den Aufzug ganz und gar nicht einig, ob sie es gut finden oder nicht. Viele sind sich sicher: Die beiden Herren sind mit dem Aufzug voll im Trend.

  • „Cool!“
  • „Endlich die neuen Modetrends für den Sommer im Büro“
  • „Das ZDF selten so witzig erlebt, echt super“

Doch nicht alle finden das Outfit so gut, manche sind sogar regelrecht empört vom Anblick der nackten Männerbeine.

  • „niveaulos“
  • „soll das ein Witz sein?“
  • „Ob das in klimatisierten Büroräumen wirklich notwendig ist, lasse ich mal dahin gestellt. (...)“

Dem ZDF und den Herren Sirin und Szepanski wird es vermutlich relativ egal sein. Hauptsache, es ist schön luftig an den Beinen.

<<< „Bares für Rares“ im ZDF: Mann bietet Küchengerät an – und beleidigt ungewollt Horst Lichter

Und die beiden waren nicht die einzigen Moderatoren, die mit der Hitze zu kämpfen hatten. Auch Jochen Schropp vom Frühstücksfernsehen schien es am Mittwoch doch arg warm geworden zu sein. Anders lässt sich wohl nicht erklären, dass der Moderator plötzlich Bauchfrei trug.

(fb)

 
 

EURE FAVORITEN