Whatsapp: Seltsamer Weihnachts-Kettenbrief kursiert – das steckt dahinter

Bei Whatsapp kursiert derzeit ein Weihnachts-Kettenbrief. (Symbolbild)
Bei Whatsapp kursiert derzeit ein Weihnachts-Kettenbrief. (Symbolbild)
Foto: imago

Kettenbriefe bei Whatsapp ignorierst du konsequent, doch jetzt wunderst du dich, warum viele deiner Whatsapp-Kontakte plötzlich einen Weihnachtsmann als Profilbild haben?

Die Antwort lautet: Sie haben sich der Challenge gestellt und wollten das Weihnachts-Rätsel im Kettenbrief lösen, haben es aber nicht geschafft.

Als „Strafe“ müssen die Nutzer nämlich einen „dabbing santa claus“ als Bild hochladen. Damit jeder sieht, dass du nicht die richtige Lösung gefunden hast.

Kettenbrief bei Whatsapp: Findest du die richtige Antwort? Das ist das Rätsel

„Du kommst in ein Zimmer. Auf dem Bett liegen 2 Hunde und 3 Katzen. Der Weihnachtsmann, ein Esel und 5 Rentiere stehen da auch rum…3 Tauben und eine kleine Ente fliegen durch die Gegend…so! Wie viele Füße stehen im Zimmer? Wenn du falsch antwortest, musst du 3 Tage das Bild vom Weihnachtsmann bei WhatsApp als Profilbild haben.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Jens Büchners Tod: Das plant seine Ehefrau nun mit dem gemeinsamen Fan-Café

EU rudert zurück: Vorerst doch keine Ende der Zeitumstellung – wann sie frühestens abgeschafft wird

• Top-News des Tages:

China: Geburt von Babys sorgt für weltweiten Aufschrei - das steckt dahinter

„Dschungelcamp“ 2019 bei RTL: Ex-CDU-Minister zieht angeblich ein - doch dieses Detail irritiert

-------------------------------------

Doch viele Nutzer regen sich über die Antwort des Rätsels auf, nennen viele verschiedene Lösungen. Achtung, Spoiler: Hier verraten wir die richtige Lösung:

„Richtig sind 8 Füße. 2 von dir, 2 vom Weihnachtsmann und 4 vom Bett. Rentiere und Esel haben Hufe. Jetzt muss du das Bild vom Weihnachtsmann bei WhatsApp als Profilbild einstellen für 3 Tage. Und wenn du das mit deinen Freunden machst wirst du bald in deinen Kontakten nur noch Weihnachtsmänner sehen. Sei kein Spielverderber.“

Vele User fragen sich, ob die eigenen Füße überhaupt mitzählen, wenn man erst in den Raum hineinkommt. Auch erzürnen die Füße vom Bett die Gemüter. Gibt es etwa den Begriff „Bettfuß“? Auch fragt ein Nutzer: „Und wenn man von der Wahrheit ausgeht sind es nur 2 Füße. Ein Bett ist kein Lebewesen, und den Weihnachtsmann gibt es nicht.“

Youtuber Julienco hat auch versucht das Rätsel zu lösen

Auch der Youtuber Julienco soll in seiner Instagram-Story von einem „Scheißspiel“ gesprochen haben. Dabei habe er sein Boxspringbett gefilmt, um zu zeigen, dass dieses eben keine Füße hat.

Ist das Spiel nur eine Betrugsmasche, um an Geld zu kommen?

Doch Mimikama, der „Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch“ warnt bereits davor, das Profilbild des dabbenden Weihnachtsmannes als eigenes zu benutzen. Die Urheberrechte sind dabei nicht geklärt. Angeblich haben viele Nutzer eine Nachricht erhalten, die davor warnt, das urheberrechtlich geschützte Bild zu verwenden. Es sei eine Masche, um an Geld zu kommen.

Doch ob es sich dabei wirklich um eine Masche handelt, kann auch Mimikama nicht bestätigen. „Sofern der Rechteinhaber weiß, welche Rufnummern die Bilder nutzen und wem die Nummern überhaupt gehören, wäre es theoretisch möglich. Dass aber eine gewisse Methode bzw. „Masche“ dahintersteckt, ist anzuzweifeln“, schreibt der Verein.

Also: Wenn du bei dem Rätsel scheiterst und unbedingt teilnehmen möchtest, male dir am besten deinen eigenen Weihnachtsmann. Der ist dann auch viel origineller. (js)

 
 

EURE FAVORITEN