Veröffentlicht inPanorama

Weltkatzentag – Diese Stars lieben ihre Miezen

Man muss kein Katzenmensch sein, um Katzen zu mögen. Aber man muss einer sein, um den Weltkatzentag am Freitag zum Feiertag zu machen. Neben den vielen Millionen Katzenbesitzern, die nicht prominent sind, freuen sich auch viele Stars heute noch ein bisschen mehr über ihre Tiere.

Essen. 

Katzen-Mensch

oder Hunde-Mensch? Dass Stars auch nur Menschen sind, kann man deutlich daran sehen, dass auch die Spezies Promi sich in diese Kategorien unterteilen lässt. Zum Weltkatzentag haben wir uns bei Twitter und Instagram umgeschaut und viele Beweise für prominente Katzenliebe gefunden.

Hinweis: Wenn Sie diese Seite über einen mobilen Browser aufrufen, kann es zu Schwierigkeiten mit der Darstellung der eingebundenen Elemente kommen. Klicken Sie hier, um zur Desktop-Version dieses Beitrages zu gelangen.

Zum Beispiel Country-Pop-Sternchen Taylor Swift: Die Sängerin postet gern und oft Bilder und Videos ihrer Katzen in sozialen Netzwerken.

Manchmal ist sie sogar selbst mit drauf – zum Beispiel hier, als sie ihren Fans ihre neue Katze Oliva Benson vorstellt:

Und wenn Sänger-Kollege Ed Sheeran zu Besuch ist, darf er auch mal schmusen:

Auf der Suche nach der verlorenen Nackt-Katze 

Promi-Tätowiererin Kat von D besitzt nackte Katzen – was man bei ihren Foto-Künsten gar nicht so gut erkennen kann

Vor einigen Wochen war Poe – so heißt die Katze, die für Südkalifornien ja eigentlich genau richtig angezogen ist – aus dem Haus in Los Angeles davongelaufen. Kat von D postete einen Suchaufruf bei Twitter – und das Beweisbild, dass das Tier wieder zu Hause war:

Heidi Klum mit Accessoire-Katze und die lebende Katzenmütze 

Model-Mama-Businessfrau Heidi Klum zeigt eigentlich hauptsächlich Bilder von sich selbst, aber manchmal ist auch eine Katze drauf, quasi als Accessoire. Kann im Privat-Jet ja mal vorkommen:

Beim Thema Mode und Katzen darf der Trend Katzen-Helm nicht fehlen – auch wenn er möglicherweise die Katzen-Besitzer mehr begeistert als die Tiere:

So edel gebettet schläft die Katze von Chanel-Designer Karl Lagerfeld 

Die Laken kosten vermutlich mehr als die Möblierung eines handelsüblichen Schlafzimmers: So edel gebettet schläft Choupette, das Kätzchen, das fast die gleiche Haarfarbe hat wie Papa Karl Lagerfeld:

Zum Geburtstag gab’s für das Haustier des Chanel-Designers Gambas mit Kerze – Stil ist schließlich nicht das Ende des Besens, schon gar nicht im Hause Lagerfeld.

Schmusen mit Supermodels gehört selbstverständlich zum Katzen-Alltag von Choupette. Warum auch nicht.

Was Katzen-Papas noch vor Beginn des Dreh-Tags erledigen müssen 

Schauspieler Ian Somerhalder („Vampire Diaries“, „Lost“) berichtet auf Instagram vom Leben als Katzen-Papa: Mit „Moke“ musste er noch vor dem Dreh zum Tierarzt.

Sommerhalder mag aber nicht nur Katzen, der Schauspieler engagiert sich im Tierschutz und der Tierrettung und könnte selbst auf dem Bauernhof die Bewohner abknutschen:

Wenn Rapper öffentlich kuscheln 

Auch Rapper Macklemore ist stolzer Katzen-Papa. So stolz, dass der Musiker mit dem bürgerlichen Namen Ben Haggerty seinem Haustier einen eigenen Instagram-Account eingerichtet hat:

Musiker-Kollege Jason Mraz („I’m Yours“) liebt seine Katzen auch – und teilt ihr Schicksal mit seinen Fans.

Man wird das Gefühl nicht los, dass die Tiere Musen für den Musiker sind:

Und manche Katzen sind selbst ein Star: Grumpy Cat hat mehr als sechs Millionen Fans bei Facebook.

(moi)