Weißer Hai vertreibt Artgenossen – dann springt eine Taucherin zu ihm ins Wasser! Sie hat eine wichtige Botschaft

Taucherin Ocean Ramsey hat keine Berührungsängste mit Weißen Haien. (Symbolbild)
Taucherin Ocean Ramsey hat keine Berührungsängste mit Weißen Haien. (Symbolbild)
Foto: imago

Hawaii. Der Weiße Hai hatte den Überraschungsmoment auf seiner Seite. Als das Weibchen am Dienstag vor der hawaiianischen Küste auftauchte, suchten seine Artgenossen sofort das Weite.

Zwar machten sich die Tiger-Haie gerade über den Kadaver eines Pottwals her. Aber als Festmahl für das sechs Meter lange Ungetüm wollten sie dann doch nicht herhalten.

Und was macht Ocean Ramsey? Statt sich ebenfalls in Sicherheit zu bringen, gönnt sich die Taucherin eine kleine gemeinsame Schwimmtour mit dem Raubtier. Diverse Fotos und Videos in den Sozialen Medien sind Zeugnis ihrer waghalsigen Aktion:

Taucherin posiert mit Weißem Hai

Gegenüber dem „Honolulu Star Advertiser“ erklärt sie, warum sie sich in der Gegenwart des Weißen Hais sicher fühlte. Das Weibchen sei bloß ein „großer, wunderschöner und sanfter Riese gewesen, das unser Boot als Kratzbaum nutzen wollte“, sagt die Taucherin.

Ocean Ramsey schimmt mit Weißem Hai

Sanft, das sei zwar relativ bei Weißen Haien. Aber nicht nur meinte die Taucherin das Weibchen von einer früheren Expedition als das Tier wiedererkannt zu haben, das „Deep Blue“ genannt wird.

Sie hatte auch den Eindruck, dass der in die Jahre gekommene Hai schwanger sei. „Es ist tatsächlich am sichersten mit großen, schwangeren Weibchen zu schwimmen, weil sie schon alles gesehen haben – und eingeschlossen“, meint Ramsey.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Ocean Ramsey hat eine wichtige Botschaft

Bei Instagram klärt Ocean Ramsey über die Hintergrund ihrer waghalsigen Aktion auf. Sie schwimme bereits ihr gesamtes Leben über mit Haien und versuche mit ihrer Arbeit die Angst der Menschen vor dem Raubtier zu mindern.

Zwar sei sich die Taucherin der Gefahr bewusst, die von Haien ausgehe. Doch kämpfe sie voller Bewunderung für deren Lebensraum und betont ihre Bedeutung für das Ökosystem Meer. Haie verzehren verletzte und tote Tiere und verhindern somit die Ausbreitung von Seuchen:

Behörde kritisiert Taucherin

Wenig Verständnis für ihr Verhalten zeigte jedoch Jason Redulla.

Der Chef der Naturschutzbehörde von Hawaii mahnte Touristen, das Gebiet rund um den Walkadaver wegen der hohen Konzentration an Haien nicht aufzusuchen: „Wir möchten nicht, dass sich jemand verletzt, wenn ein Hai ihn mit dem Futter verwechselt“, so Redulla im „Honolulu Star Advertiser“.

 
 

EURE FAVORITEN